Vodafone Pass kann ab dem 13. Dezember auch im EU-Ausland genutzt werden

| 17:11 Uhr | 0 Kommentare

Gezwungenermaßen stellt die Deutsche Telekom ihren Kunden seit August dieses Jahres StreamOn auch in der EU sowie der Schweiz zur Verfügung. Zugrunde liegt eine Niederlage vor Gericht, so dass das Bonner Unternemen dazu verpflichtet wurde, Änderungen vorzunehmen. Gleichzeitig stellte sich auch die Frage nach dem Vodafone Pass. Nun gibt es auch hierzu eine Antwort.

Vodafone Pass kann in Kürze auch im EU-Ausland genutzt werden

Mit dem Vodafone Pass bietet das Düsseldorfer Unternehmen mehrere Tarifoptionen an, mit denen Kunden verschiedene Apps aus den Kategorien Chat, Social, Music und Video nutzen können, ohne dass der Datenverbrauch angerechnet wird. Ähnlich ist es bei Telekom StreamOn.

Bis dato lässt sich der Vodafone Pass nur in Deutschland nutzen. Nutzt ihr die Partner-Apps im Ausland, verbraucht ihr ganz normal das Datenvolumen eures Tarifs. Dies ändert sich ab dem 13. Dezember 2019. Das Unternehmen schreibt:

NEU: Ab dem 13. Dezember gilt Dein Vodafone Pass auch im EU-Ausland, Liechtenstein, Norwegen und Island. Hier hast Du ein Datenvolumen von 39 GB im Monat, egal, wie viele Pässe Du hast.

Für die EU-Nutzung gilt eine Fair-Use-Regelung bis 39 GB. Dies bedeutet, dass bis zu diesem Volumen keine Anrechnung auf das im Basistarif inkludierte Datenvolumen erfolgt.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.