Analyst: Apple könnte die jährlichen Werbeeinnahmen bis 2025 auf 11 Milliarden Dollar steigern

| 21:12 Uhr | 0 Kommentare

In einer Investoren-Notiz prognostiziert Samik Chatterjee von JP Morgan eine große Zukunft für Apple TV+ und die weiteren Dienste von Apple. Hierbei sollen nicht nur die Abo-Zahlen den Umsatz steigern, sondern auch Werbung Geld einspielen – und das nicht zu knapp. Als Ergebnis dieser Stärke sieht der Analyst nur Vorteile für Apple, was sich in einem Anstieg seiner AAPL-Kursziel-Einschätzung um 10 Dollar auf 290 Dollar widerspiegelt.

Umsatz mit Werbung

Chaterjee sieht angesichts aktueller Markttrends eine große Werbemöglichkeit innerhalb der Dienste von Apple. Die Benutzerbasis von rund einer Milliarde iPhones und Apples „erfolgreiche Erforschung von Werbemöglichkeiten“ könnten das Unternehmen dazu verleiten, verstärkt auf Werbung als zusätzliche Einnahmequelle zu setzen.

Die Einführung von Apple TV+, gekoppelt mit dem Einstieg von Apple in weitere digitale Dienste, könnte dem Unternehmen helfen, seine Werbeeinnahmen innerhalb der nächsten sechs Jahre um mehr als das Fünffache auf 11 Milliarden Dollar jährlich zu steigern, so Chaterjee. Hierfür müsste Apple seine Dienste wie Apple TV+ jedoch stärker als Werbeplattform nutzen.

Der App Store ist ein gutes Beispiel wie Apple das Verhältnis zwischen Werbung und Dienstleistung ausbalanciert. Im Fall von Apple TV+ wird dies unserer Meinung nicht allzu einfach werden. Eines der Verkaufsargumente für kostenpflichtige Streaming-Dienste ist das Fehlen von Werbung. Insbesondere Amazon hat jedoch bereits gezeigt, dass dies durchaus umsetzbar ist. Ob Apple jedoch einen ähnlichen Fahrplan verfolgt, bleibt abzuwarten. (via Reuters)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.