Umsätze: AirPods überholen iPods

| 14:22 Uhr | 0 Kommentare

Die AirPods verkaufen sich wie geschnitten Brot. Mit den kürzlich vorgestellten AirPods Pro (hier unser AirPods Pro Test) hat das Ganze noch einmal eine neue Dimension angenommen. Aktuell liegen die Lieferzeiten über den Apple Online Store bei rund 5 Wochen. Deutlich schneller geht es über Amazon. Die AirPods sind mittlerweile so erfolgreich, dass sie die iPods zu ihren Spitzenzeiten überholt haben.

AirPods erfolgreicher als iPods

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple ein erfolgreiches Weihnachtsquartal hinlegt. Die AirPods-Familie wird dazu beitragen. Einer aktuellen Analyse zufolge werden die AirPods in Kürze einen Quartalsumsatz von 4 Milliarden Dollar erreichen. Damit sind sie erfolgreicher als die iPods zu ihren Spitzenzeiten.

Zweifelsfrei wäre Apple ohne den iPod nicht das Unternehmen, das es heute ist. Apple stellte den Orignal-iPod im Jahr 2001 vor. Bis zum Jahr 2007 ging es für den Musik-Player nur bergauf. Dieser kometenhafte Aufstieg wurde dann jedoch durch das iPhone und andere Smartphones gebrochen. Heutzutage ist der iPod mehr oder weniger unbedeutend.

Asymco blickt auf die aktuellen Umsätze durch Apple Wearables. Nachdem die Apple Watch im letzten Jahr die Quartalsumsätze von 4 Milliarden Dollar durchbrechen könnte, sind in dkütze die AirPods an der Reihe. Allerdings geben die Analysen zu bedenken, dass es ein wenig schwierig ist die exakten Umsätze zu „berechnen“, das Apple die Verkaufszahlen zu den einzelnen Produkten nicht mehr bekannt gibt.

The problem lately has been that AirPods have become huge unto themselves. There is literally no information about AirPods sales as a product category. The only option is to guess Watch and subtract it from Wearables and then guess again the portion of “non-Watch Wearables & Home” that is AirPods.

Anhand der vorliegenden Umsätze und Einschätzungen kommen die AirPods so in Kürze auf einen Quartalsumsatz von 4 Milliarden Dollar. Somit könnten die AirPods den iPod-Peak im kommenden Quartal überflügeln. Asymco erwartet einen Umsatzanstieg von 52 Prozent in der Kategorie Wearables und 24 Prozent Wachstum bei der Apple Watch für das kommende Quartal.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen