Interview: Phil Schiller erinnert sich an die Entstehung des iPads

| 10:47 Uhr | 0 Kommentare

In einer Retrospektive über die Technologie des letzten Jahrzehnts hat die New York Times ein neues Interview mit Phil Schiller veröffentlicht, in dem sich Apples Marketingchef an die frühen Tage des iPad erinnert.

Die Geburtsstunde des iPad

Steve Jobs enthüllte das erste iPad am 27. Januar 2010. Wie sich Schiller erinnert, wurde die Idee des iPad weitaus früher geboren. Schiller erklärt, dass das iPad konzipiert wurde, als sich Apple über ein neues Computermodell Gedanken gemacht hatte, das für unter 500 Dollar angeboten werden sollte. Steve Jobs war überzeugt, dass man diese Aufgabe nur umsetzen konnte, wenn man drastisch den Rotstift anwendet. Und so verabschiedete man sich von der Tastatur, Maus und weitere Komponenten. Jetzt fehlte nur noch die Multitouch-Technologie und das Konzept des iPad war geboren, wie Schiller im Interview erzählt:

„Und so begann das Team mit der Arbeit an der Multitouch-Technologie. Während dieses Prozesses zeigte uns ein Human Interface Designer, Bas Ording, diese Demo, in der er vorgab zu scrollen und sich der gesamte Bildschirm mit realistischer Physik auf und ab bewegte. Es war einer dieser «Heiliger Strohsack» Momente.“

Doch Apple legte die iPad-Idee vorerst beiseite, um sich auf das iPhone zu konzentrieren. Als dann die zweite Generation des iPhone auf den Markt kam, kehrte Apple zu der Arbeit an dem Tablet-Formfaktor zurück. Schiller sagt, dass es schnell klar war, was vom iPhone übernommen werden musste, um das iPad realisieren zu können.

„Als wir zurück zum iPad kamen, war es wirklich einfach, uns vorzustellen, was wir vom iPhone nehmen müssen und was anders sein muss, um das Produkt zu entwickeln, das es sein würde. Es hat wirklich geholfen.“

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen