Neues Apple Patent: Display mit integriertem Fingerabdrucksensor

| 21:47 Uhr | 1 Kommentar

Die Gerüchteküche spielt nun schon länger mit dem Gedanken, dass wir im kommenden Jahr wieder ein iPhone mit Touch ID sehen werden. Dabei soll sich der Fingerabdrucksensor unter dem Display befinden. Nun ist Patently Apple ein Patent von Apple aufgefallen, dass eine mögliche Umsetzung dieser Technologie beschreibt.

Erhält das iPhone 12 einen Fingerabdrucksensor im Display?

Erstmals wurde Touch ID mit dem iPhone 5S im Jahr 2013 angeboten. Nachdem der Fingerabdrucksensor über vier Jahre einen guten Job gemacht hatte, wurde die Technik im Zuge des iPhone X von Face ID abgelöst. Apple wurde nun offiziell ein Patent erteilt, das einen im Display integrierten Fingerabdrucksensor beschreibt. Das passt natürlich perfekt zu den aktuellen Gerüchten, dass Touch ID mit dem iPhone 12 eine Rückkehr feiern könnte.

Das Patent behandelt eine Möglichkeit, Fingerabdrücke optisch auszulesen. Vergangene iPhones mit Touch ID Sensoren verwenden kapazitive Touch-Technologie. Interessanterweise nutzt Apple bereits im 16 Zoll MacBook Pro einen optischen Fingerabdrucksensor. Dieser ist zwar nicht im Display integriert, technisch ist dies jedoch möglich, wie das Patent erklärt. Grundlegend nehmen die optischen Sensoren ein Bild des Fingerabdrucks auf, welches anschließend anhand einer Vorgabe überprüft wird. Bei einer Übereinstimmung wird der Zugang gewährt.

Auch wenn sich Apples Ideenschmiede offensichtlich mit einem entsprechenden Fingerabdrucksensor beschäftigt, so scheint uns ein Einsatz im iPhone 12 etwas verfrüht. Bei einer so wichtigen Komponente wie dem Fingerabdrucksensor im Display, müsste sich Apple zum jetzigen Zeitpunkt bereits entschieden haben, ob dieser verbaut wird oder nicht. Das gewährte Patent käme somit etwas spät. Außerdem gilt die Ultraschalltechnik allgemein als die sicherste Lösung, wenn es um einen Fingerabdrucksensor im Display geht, was eher zu Apples Sicherheits-Fokus passen würde.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Carlo

    Wundert mich wirklich das Apple nicht auf Ultraschall setzt. Wenn das mal gutgeht.

    18. Dez 2019 | 12:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.