Apple, Google, Amazon und die Zigbee Alliance entwickeln gemeinsam einen offenen Standard für Smart Home Geräte

| 16:43 Uhr | 1 Kommentar

Apple, Google, Amazon und die Zigbee Alliance haben heute die Gründung einer neuen Arbeitsgruppe bekanntgegeben. Das Projekt „Connected Home over IP“ hat sich als Ziel gesetzt, die Entwicklung eines neuen, lizenzfreien Verbindungsstandards zu fördern. Der neue Standard soll unter anderem die Kompatibilität zwischen Smart Home Produkten erhöhen.

„Connected Home over IP“

Apple und eine Vielzahl von weiteren Technologie-Unternehmen wollen die Entwicklung im Smart Home Bereich vereinfachen. Das gemeinsame Projekt „Connected Home over IP“ zielt nicht nur darauf ab, die Konnektivität zwischen Smart Home Geräten zu verbessern, sondern soll auch den Sicherheitsstandard erhöhen.

Aufbauend auf dem Internet Protocol (IP), wird die Arbeitsgruppe einen Open-Source-Ansatz für die Entwicklung und Implementierung eines neuen, einheitlichen Verbindungsprotokolls verfolgen. Dabei will das Projekt auf markterprobte Smart Home Technologien von Apple, Google, Amazon, der Zigbee Alliance und anderen zurückgreifen. Die Entscheidung, diese Technologien zu verwenden, dürfte die Entwicklung des Protokolls beschleunigen und somit Herstellern und Verbrauchern schneller Vorteile bringen.

Anscheinend wird das neue Protokoll HomeKit oder die proprietären Lösungen anderer Anbieter nicht ersetzen. Apple gibt an, dass das geplante Protokoll bestehende Technologien ergänzen wird und die Mitglieder der Arbeitsgruppe ermutigen soll, weiterhin Innovationen auf Basis heute verfügbarer Technologien zu entwickeln.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • WatchUser

    Das freut mich zu hören, auch wenn es noch einige Jahre dauern wird. Wurde auch Zeit bei dem SmartHome Jungle.

    18. Dez 2019 | 17:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.