AirPods-Zulieferer wollen nach Vietnam expandieren

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Luxshare Precision und Goertek, zwei chinesische Unternehmen, die AirPods-Komponenten herstellen, bereiten sich auf eine Expansion nach Vietnam vor. Laut The Information stehen die Zulieferer derzeit mit ihren Banken in Kontakt, um sich eine entsprechende Finanzierung zu sichern. Wie bereits einige in China tätige Unternehmen angekündigt haben, wollen offensichtlich auch Luxshare Precision und Goertek mit dieser Maßnahme den US-Strafzöllen auf Konsumgüter aus China entgehen.

Eine angespannte Situation

Auch wenn sich zuletzt eine Besserung bei den Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA angekündigt hatte, so ist die Lage immer noch angespannt. Apple steht schon länger mit seinen Zulieferern in Kontakt und untersucht die Möglichkeiten, außerhalb von China zu produzieren. Hierfür hat der iPhone-Hersteller sogar ein Team gegründet, das sich speziell mit dieser Aufgabe beschäftigt. Berichten zufolge verhandelt das Apple-Team unter anderem mit lokalen Regierungen über die Gewährung von Vorzugskonditionen für diese Lieferanten. Im Fokus stehen hierbei Mexiko, Indien, Vietnam, Indonesien und Malaysia.

Finanzierung für Vietnam-Umzug

Im Fall von Luxshare Precision und Goertek steht ein Umzug nach Vietnam hoch im Kurs. Eine AirPods-Produktion soll in Vietnam sogar bereits getestet worden sein. Nennenswerte Produktionskapazitäten gibt es in dem Land jedoch noch nicht. Das soll sich nun ändern, wofür eine Kreditsumme in Höhe von „Hunderte von Millionen Dollar“ benötigt wird.

Laut The Information ist die Fertigung in Vietnam eine „natürliche Alternative“ für Apple, da chinesische Komponenten über Land, See oder Luft nach Vietnam transportiert werden können und die Arbeitskosten etwa ein Drittel der chinesischen Kosten betragen. Vietnam soll auch „frisch ausgebildete Ingenieure“ bieten, heißt es in dem Bericht. Weiterhin bietet die vietnamesische Regierung den Herstellern, die sich im Land niederlassen wollen, Steuervergünstigungen an.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.