Plant Apple ein High-End-Gaming-MacBook oder iMac?

| 21:22 Uhr | 0 Kommentare

Economic Daily News versorgt uns heute mit einem eher vagen Gerücht. So plant Apple angeblich zur WWDC 2020 ein neues Gerät vorzustellen, das sich insbesondere um High-End-Games kümmern soll. Ob es sich hierbei um ein MacBook, einem iMac oder gar um ein neues Produkt handelt, ist nicht bekannt.

High-End-Gaming mit Apple

Die Details sind dünn, aber der Bericht behauptet, dass es sich bei dem neuen Computer um einen Laptop mit großem Bildschirm oder ein All-in-One-Desktop handelt. Somit sind das MacBook und der iMac die heißesten Kandidaten. Die Gaming-Maschine soll bis zu 5000 US-Dollar kosten und sich angeblich an den E-Sport richten.

Während dies sicherlich eine großartige Nachricht für Spieler wäre, fehlt bisher noch eine Bestätigung von weiteren Quellen. Economic Daily News hat eine gemischte Erfolgsgeschichte, wenn es um Apple geht. Noch vor wenigen Monaten wurde beispielsweise fälschlicherweise behauptet, dass die AirPods Pro in bis zu acht Farben erhältlich sein werden.

Dennoch wäre ein MacBook, das für den Gaming-Bereich vermarktet wird, nicht abwegig. Ob sich Apple speziell an den E-Sport richten würde, ist jedoch fraglich. Hier wird das Unternehmen weniger sein Zielpublikum finden. Im allgemeinen Spiele-Bereich könnte ein entsprechendes Projekt jedoch erfolgreicher sein. Im Laufe der Jahre haben viele Gamer den Wunsch geäußert, dass Apple „vollwertige“ Spiele auf dem Mac fördert.

Erst mit Valve bzw. Steam hatte sich in den letzten Jahren hier etwas Bewegung gezeigt. Apple Arcade könnte nun wieder neuen Schwung in das Thema bringen. Immerhin schafft es auch Microsoft mit dem Xbox Game Pass sogenannte „AAA Spiele“ in einem Abo-Service zu packen. Natürlich braucht es hierfür nicht zwangsläufig ein Gaming-MacBook oder iMac – ein Gerät mit Gaming-Branding, könnte dem Vorhaben jedoch guttun. Vorerst bleibt die neue Hardware ein Gerücht, das mit Vorsicht zu genießen ist. Womöglich zeigt sich zur WWDC 2020, ob Apple hinter verschlossenen Türen an einer Gaming-Hardware gearbeitet hat. (via MacRumors)

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen