iPhone 11 (Pro): Apple verzeichnet starkes Wachstum in China

| 22:07 Uhr | 0 Kommentare

Nicht nur in Indien scheinen die iPhone-Verkäufe aktuell zu „brummen“, auch in China ist die iPhone-Nachfrage im Jahresvergleich stark gestiegen. So geht es aus einer aktuellen Analyse hervor.

Apple kann iPhone-Verkäufe in China deutlich steigern

Ganz ehrlich? Wir sehen Apple mit dem aktuellen iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max deutlich besser aufgestellt, als es mit dem iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max der Fall war. Das iPhone XR ist sicherlich kein schlechtes Gerät, allerdings fehlte dem Gerät noch eine kleine Nuance. Diese hat das iPhone 11 an Bord. So verwundert es uns nicht, dass sich das aktuelle iPhone-Lineup – zumindest wenn man den Analysten Glauben schenken kann – besser Verkauft als die Vorjahresmodelle.

Dies wirkt sich auch auf China aus. Im Dezember konnte Apple in China 3,18 Millionen iPhones verkaufen. Ein Wachstum von 18,7 Prozent.

The iPhone maker’s shipments in China grew 18.7% year on year in December to roughly 3.18 million units, according to Bloomberg calculations based on government data on overall and Android device shipments. The increase marked an acceleration from the prior months, which were buoyed by the ‌iPhone 11‌’s release in September. The numbers come from the China Academy of Information and Communication Technology, a government think tank.

Die chinesische Behörde „China Academy of Information and Communication Technology“ gibt regelmäßig Smartphone-Verkaufszahlen bekannt und unterteilt diese unter anderem in Android- und iOS-Verkäufe. Von daher ist es Bloomberg nicht schwer gefallen, die Verkaufszahlen zu bestimmen.

Nichtsdestotrotz hat Apple noch reichlich Luft nach oben in China. In dem Land sind Huawei-Geräte ziemlich beliebt und das iPhone spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.