Apple Watch erkennt rechtzeitig gefährliche Herzerkrankung

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Wir sind erst ein paar Tage im neuen Jahr und die Apple Watch hat bereits ihre erste gute Tat vollbracht. So warnte die Smartwatch einen Nutzer rechtzeitig vor einer gefährlichen Herzerkrankung, bei der ein anhaltend beschleunigter Puls zu einem Herzversagen führen kann.

Apple Watch schickt Mann ins Krankenhaus

Jorge Freire war auf dem Heimweg, als seine Apple Watch ihn plötzlich auf eine erhöhte Herzfrequenz aufmerksam machte. Er schaute auf die Uhr: „Dein Herzschlag ist seit über 10 Minuten über 140“, erinnert er sich an die erste Warnung. Die Herzfrequenz-App zeigte dann 170 Schläge pro Minute. Verunsichert ging er nach Hause und legte sich zunächst hin, woraufhin sich der Herzschlag etwas beruhigte. Dennoch war die Warnung der Apple Watch klar: Freire sollte einen Arzt aufsuchen.

Im Krankenhaus bestätigten die Ärzte, dass etwas nicht stimmte. Der Patient litt unter Tachykardie. Die normale Herzschlagfrequenz liegt bei einem gesunden Menschen bei etwa 60 bis 80 Schlägen in der Minute. Eine Tachykardie tritt auf, wenn das Herz anhaltend zu schnell schlägt. Die Frequenz liegt dann bei mehr als 100 Schlägen pro Minute. In Extremfällen sogar bei bis zu 400 Schlägen pro Minute. Das Herz ist in diesem Zustand nicht mehr in der Lage, sauerstoffreiches Blut effizient durch den Körper zu pumpen.

Glücklicherweise konnten die Ärzte Freire rechtzeitig behandeln. Er hatte zuvor keine der typischen Nebenerscheinungen wie Kurzatmigkeit, Herzstechen oder Schwindel gespürt, weswegen er der Apple Watch sehr dankbar ist, dass sie das Herzleiden so früh festgestellt hatte. So erklärt er auf Facebook:

„Ich kann sagen, dass die Apple Watch mich gerettet hat. Ich habe nichts gespürt und hätte Stunden mit dieser Tachykardie verbringen können, was zu, du weißt schon was hätte führen können. […] Ich möchte sowohl den Ärzten als auch Apple danken.“

Den Ärzten konnte Freire vor Ort danken, an Tim Cook hatte er eine E-Mail geschrieben. Kurz darauf hatte sich Apples CEO bei ihm gemeldet und sich für den Erlebnisbericht bedankt. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen