iPad-Designer erinnern sich an die Entstehung des iPad

| 17:15 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem das iPad gerade erst seinen 10. Geburtstag gefeiert hat, haben wir heute ein passendes Interview für euch. Im Gespräch mit Input erklären zwei der ursprünglichen iPad-Entwickler, wie das Tablet entstanden ist und was Steve Jobs besonders wichtig war.

Ein Gerät für die Toilette

Das iPad ist ein fester Bestandteil der modernen Technologielandschaft und es ist schwer, sich an eine Zeit zu erinnern, in der wir es gesehen und gedacht haben: „Was ist das? Ein großes iPhone?“ Zwei Personen, die das iPad schon länger als jeder andere kennen, sind Imran Chaudhri und Bethany Bongiorno. Die verheirateten Gründer des neuen Tech-Startups Humane haben sich während der Arbeit bei Apple kennengelernt. Sie waren bei Apple als Software-Designer angestellt und eines ihrer größten Projekte war die Mitarbeit am iPad.

Zum 10. Jahrestag erinnern sich die ehemaligen Apple-Mitarbeiter in einem Interview mit dem Input-Magazin an die Entstehung des einflussreichen Tablets. So erzählen Chaudhri und Bongiorno, dass der damalige Apple CEO Steve Jobs dem Entwicklerteam eine „einfache“ Aufgabe gegeben hatte. „Ich möchte damit meine E-Mails checken können, während ich auf der Toilette sitze“, war eine der Vorgaben von Jobs. Wie Chaudhri erklärt, setzte diese Vorgabe den Grundstein für ein Gerät, dass einfacher als ein Computer zu bedienen war, jedoch einen großen Funktionsumfang hatte.

Eine weitere witzige Anekdote betrifft die Kamera des iPad. Es ist schon interessant: So abwegig es ist, das iPad als Fotokamera zu nutzen, so oft wird das Tablet letztendlich als Kamera „zweckentfremdet“. Das hatten auch Chaudhri und Bongiorno eines Tages verwundert in einem Meeting festgestellt. Als Konsequenz hat man die iPad-Kamera im Laufe der Zeit deutlich aufgewertet.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.