Dank iPhone XR und iPhone 11: iPhone-Verkäufe steigen in Indien um 41 Prozent

| 7:21 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen gab es bereits Anzeichen dafür, dass sich Apple besser denn je in Indien schlägt und die iPhone-Verkaufszahlen steigen. Glaube man der aktuellen Einschätzung, so steigen die iPhone Verkäufe im vergangenen Jahr um 41 Prozent.

Apple kann iPhone-Verkäufe in Indien deutlich steigern

CounterPoint Research hat eine aktuelle Analyse zu den iPhone-Verkäufe in Indie vorgelegt und spricht davon, dass die Verkäufe in Indie um 41 Prozent im Jahresvergleich gestiegen sind.

Dabei sei das iPhone XR das meistverkaufte Smartphone in der Kategorie „Ultra-Premium“, vor den Modellen von Samsung und OnePlus gewesen. Auch das iPhone 11 habe sich in Indien gut verkauft.

„Ultra-Premium“ in Indien ist definiert mit einem Verkaufspreis höher als 45.000 Rupie (ca. 575 Euro). Eine aggressive Preispolitik soll ein Schlüssel für Apples Erfolg gewesen sein.

Apple was the fastest growing premium smartphone brand in 2019 with 41% YoY driven by multiple price cuts on iPhone XR throughout the year.

Apple iPhone XR was the number one ultra-premium smartphone model in India followed by Samsung’s Galaxy S10 Plus and OnePlus 7 Pro.

Additionally, this year Apple saw the fastest rollout of its new iPhones (11 series) in India with aggressive pricing and channel strategy. In fact the new series especially iPhone 11 was introduced at a lower price point than the last year’s iPhone XR launch.

This has helped to gain share during the festive season and in its launch quarter in India.

Premium-Smartphones verkauften sich in ihrer Gesamtheit in Indien im vergangenen Jahr gut (Wachstum von 29 Prozent). Mit seinen 41 Prozent Wachstum übertraf Apple den Durchschnitt sowie das Wachstum von Samsung (29 Prozent).

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.