Passwortloses Anmelden: Apple tritt der FIDO-Allianz bei

| 8:31 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist der Fast Identity Online (FIDO)-Allianz beigetreten, einem nichtkommerziellen Industrieverband, dessen Aufgabe es ist, verbesserte Authentifizierungsstandards zu entwickeln. Hierbei soll insbesondere die Abhängigkeit von Kennwörtern verringert werden.

Neuer Standard für sicheren Log-in

Die FIDO-Allianz wurde im Juli 2012 ins Leben gerufen, um zusammen mit verschiedenen Technologieunternehmen offene und lizenzfreie Industriestandards für die Authentifizierung im Internet zu entwickeln. In diesem Rahmen hat der Verband unter anderem zwei wichtige Standards entwickelt. Der Standard U2F (Universal Second Facto) dient zur Spezifikation von Hard- und Software für die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Weiterhin spezifiziert UAF (Universal Authentication Framework) das zugehörige Netzwerkprotokoll für eine kennwortlose Authentifizierung.

Nun hat die FIDO-Allianz mit Apple ein wichtiges Mitglied hinzugewonnen. Damit folgt Apple Unternehmen wie Amazon, Facebook, Microsoft und Samsung. Gemeinsam will man das „Passwort-Problem der Welt lösen“, heißt es auf der FIDO-Webseite. Das Ziel ist es, Passwörter durch vertrauenswürdige Geräte zu ersetzen.

Apple setzt für die Zwei-Faktor-Authentifzierung bislang auf ein eigenes System. Womöglich sehen wir bald den verstärkten Einsatz von FIDO2-basierten Sicherheitsschlüsseln. Dank der Einbindung des W3C-Standards WebAuthn ermöglicht dieses Verfahren nicht nur verschlüsselte und anonyme, sondern auch passwortfreie Log-ins. (via MacGeneration)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen