Strava: Update bringt Import von Apple Watch Workouts

| 13:15 Uhr | 1 Kommentar

Grundsätzlich unterstützt die Strava-App die Apple Health-App bereits seit einiger Zeit. Nun wird das Ganze jedoch ein Stück weit ausgeweitet. Das jüngste Strava Update bringt die HealthKit-Integration, die es Nutzern ermöglicht, Apple Watch Workouts in die Strava-App zu importieren.

Strava für iOS: Update bringt HealthKit-Integration, um Apple Watch workouts zu importieren

Laufen, Radfahren oder mehr: Egal was ihr gerne macht, ihr könnt die Strava-App kostenlos nutzen, um eure Sport-Aktivitäten aufzuzeichnen. Die App ist ziemlich beliebt und wird von einigen Personen in unserem Umfeld eingesetzt.

Bisher musstet ihr auf Anwendungen von Drittanbietern – z.B. wie Healthfit zurückgreifen , um Workouts zwischen der Health-App und Strava auszutauschen. Diese App exportiert Apple Watch-Trainingseinheiten automatisch als FIT-Datei, ein beliebtes Format, das von Fitnessplattformen wie Strava unterstützt wird.

Mit dem jüngsten Strava-Update fügen die Entwickler die direkte Integration in Apples Health-App hinzu, um Apple Watch-Workouts direkt verarbeiten zu können. Im Wesentlichen liest Strava jetzt die von der Apple Watch Workouts-Anwendung aufgezeichneten Daten und importiert diese Daten in Strava.

Um diese Funktion nutzen zu können, geht ihr in der Strava-App zu eurem Profil und klickt auf Einstellungen. Dort wählt dort die Option „Anwendungen, Dienste und Geräte“ aus und könnt ihr euch im nächsten Schritt mit der Health-App verbinden

Strava lässt sich grundsätzlich kostenlos herunterladen und nutzen. Gleichzeitig gibt es ein Abo, mit dem ihr zusätzliche Funktionen freischalten könnt. (Danke Matthias)

‎Strava: Laufen & Radfahren
‎Strava: Laufen & Radfahren
Entwickler: Strava, Inc.
Preis: Kostenlos+

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Matthias Facius

    Hallo, aber anscheinend geht es jetzt anders rum nicht mehr. Bisher wurde meine Zwift Tour zu Strava hochgeladen und dann weiter an meine Apple Watch. Das geht jetzt wohl nicht mehr 🙁

    18. Feb 2020 | 20:01 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Facius Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.