iPad Pro 2020: Case zeigt quadratische Kamera-Aussparung

| 15:37 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem uns Ben Geskin gerade erst einen frühen Blick auf iOS 14 ermöglicht hat, widmet sich der stets gut informierte Insider nun auch dem iPad. So zeigt Geskin ein Case, das für das nächste iPad Pro gedacht sein soll. Das Interessante hierbei ist eine Aussparung, die eine Triple-Kamera vermuten lässt.

Fotocredit: Ben Geskin

iPad Pro mit Triple-Kamera

Während sich alle auf das mutmaßliche iPhone 9 freuen, kündigt sich noch ein weiteres Highlight für den März an. So stehen alle Anzeichen auf ein neues iPad Pro, dass Apple bereits nächsten Monat vorstellen könnte. Auch wenn wir es hier voraussichtlich „nur“ mit einem Refresh zu tun haben, so könnte das neue Profi-iPad doch einen großen Sprung bei der Kamera machen.

Schon länger wird vermutet, dass Apple das Gerät mit einer Triple-Kamera ausstatten wird. Ben Geskin gibt uns nun den Grund zur Annahme, dass sich das Gerücht bewahrheitet. Der treffsichere Vollzeit-Leaker hat ein Case in die Hände bekommen, dass für ein iPad Pro 2020 gedacht sein soll.

In der oberen Ecke des Case befindet sich ein quadratischer Ausschnitt, der darauf hindeutet, dass das neue iPad Pro eine Kameraanordnung nach dem Vorbild des iPhone 11 und 11 Pro haben könnte. An einer Seite ist ein Loch für das Mikrofon sichtbar. Weiterhin zeigen sich Aussparungen für die Standby-Taste und den USB-C-Anschluss.

Abgesehen davon lässt sich aus den Fotos nicht viel herauslesen. Ob es sich hierbei tatsächlich um ein Case für das iPad Pro 2020 handelt, erfahren wir wohl erst zum erwarteten März-Event von Apple. Die neuen iPad Pro Modelle sollen angeblich die gleichen Abmessungen wie die iPad Pro Modelle 2018 haben und auf einen A14X-Chip setzen.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.