Kuo: Mac mit ARM-Prozessor kommt 2021

| 21:22 Uhr | 2 Kommentare

Zahlreiche Brancheninsider gehen davon aus, das Apple im Hintergrund die Übergangsphase von Prozessoren auf X64-Basis zur ARM-Architektur längst eingeläutet haben. Jüngsten Gerüchte zufolge soll der Startschuss im kommenden Jahr fallen.

Kuo: ARM-Umstieg beim Mac erfolgt 2021

Apples erster Mac mit einem eigens entwickelten Prozessor soll in der ersten Hälfte des Jahres 2021 präsentiert werden, dies behauptet der renommierte Analyst Ming Chi Kuo am heutigen Tag.

Konkrete Informationen zu einem Mac mit ARM-Prozessor kann Kuo nicht liefern. Allerdings bestätigt die aktuelle Investoreneinschätzung des Analysten, dass Apple an ARM-basierten Macs arbeitet. Im Laufe der letzten Jahre wurden die Mac-Produktzyklen stark von Intel und den zugehörigen Prozessoren beeinflusst. Mit eigenen Chips könnte Apple wieder deutlich flexibler sein.

In der Vergangenheit hieß es bereits, das Apple schon dieses Jahr neue Macs mit ARM-Prozessor vorstellen wird. Kuos jüngste Einschätzungen deuten jedoch auf 2021 hin. Der Analyst spricht davon, dass Apple den Übergang in den kommenden 12 bis 18 Monaten einläutet.

We expect that Apple’s new products in 12-18 months will adopt processors made by 5nm process, including the new 2H20 5G iPhone, new 2H20 iPad equipped with mini LED, and new 1H21 Mac equipped with the own-design processor. We think that iPhone 5G support, ‌iPad‌’s adoption of innovative mid-size panel technology, and Mac’s first adoption of the own-design processor are all Apple’s critical product and technology strategies. Given that the processor is the core component of new products, we believe that Apple had increased 5nm-related investments after the epidemic outbreak. Further, Apple occupying more resources of related suppliers will hinder competitors‘ developments.

Für uns ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple den Übergang einläutet. Die jährliche Worldwide Developers Conference würde sich anbieten, um einen bevorstehenden Übergang einzuläuten. So könnte Apple seinen Entwicklern ausreichend Zeit einräumen, um den Wechsel mitzugehen. (via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • S1

    Klingt interessant! Dann warte ich mal noch ein Jahr. Hoffentlich bekommen die iPhones dann auch USB-C Ladebuchsen. Dann ergäbe sich eine schöne Einheit der Hardware.

    25. Feb 2020 | 12:47 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Eher werden die iPhones dann überhaupt keinen steckbaren Anschluss mehr extern aufweisen.

      25. Feb 2020 | 15:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.