Telekom testet Mobilfunk-Repeater für Innenbereiche

| 21:35 Uhr | 0 Kommentare

Ihr werdet es vermutlich wissen, in Gebäuden ist der Mobilfunkempfang nicht immer ideal. Im Kaufhaus, in der Eckkneipe, in der Disko, beim Friseur oder wo auch immer, kann es zu einem schlechten Mobilfunkempfang kommen. WLAN-Call kann das Ganze ein Stück weit kompensieren, aber nicht in jedem Gebäude habt ihr WLAN-Empfang. Nun testet die Deutsche Telekom einen neuen Repeater für mehr Mobilfunkabdeckung in Gebäuden.

Telekom testet mehr Mobilfunk für drinnen

Die Deutsche Telekom möchte den Mobilfunkempfang in Gebäuden verbessern und testet einen neuen Repeater. Für den Pilottest können sich Testkunden ab sofort bewerben. Eingesetzt wird beim Test ein sogenannter Dual-Band-Repeater. Das Gerät verstärkt das Mobilfunksignal. Damit herrscht auch in Geschäften, Gaststätten oder im Eigenheim optimaler Empfang. Das Besondere: Der Repeater verstärkt neben dem 4G/LTE-Signal auch den neuen Mobilfunkstandard 5G.

Die Telekom schreibt

Möglich macht den Test eine Kooperation mit der SK Telecom. Die beiden Marktführer aus Korea und Deutschland arbeiten seit mehreren Jahren als strategische Partner zusammen. Dafür nutzen sie die jeweiligen Stärken und das Know-how beider Unternehmen. Beide Partner wollen so neue Wachstumsfelder erschließen. Die SK Telecom hat für ihre südkoreanischen Kunden bereits erfolgreich 5G und 4G Lösungen für den Innenbereich entwickelt. Der Dual-Band-Repeater ist eines der ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit, von dem nun auch Kunden in Deutschland profitieren können.

Telekom Kunden können sich ab sofort hier für den Pilottest bewerben. Der Test soll im zweiten Quartal des Jahres starten. Die Teilnahme am Piloten ist kostenlos. Testkunden erhalten den Repeater inklusive Installation für den Testzeitraum kostenfrei. Der Test ist regional auf die acht 5G-Ausbaustädte (Berlin, Bonn, Darmstadt, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München und Köln) begrenzt.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.