iOS 14 & iPadOS: erweiterte Maus-Unterstützung – neues iPad Smart Keyboard mit Trackpad

| 19:56 Uhr | 0 Kommentare

Mit iPadOS hat Apple den Support für externe Mäuse eingeführt. Diese Funktion ist allerdings als Bedienungshilfe deklariert und stark limitiert. Mit ‌iPadOS‌ 14 wird Apple die Cursorunterstützung so erweitert, dass die Verwendung einer Maus oder eines Trackpads auf ‌iPadOS‌ der Verwendung einer Maus oder eines Trackpads auf dem Mac ähnelt.

iOS 14 & iPadOS: Mausunterstützung wird erweitert

Apple wird nachgesagt, das der Hersteller an einem neuen iPad Smart Keyboard mit Trackpad arbeitet. Dieses soll die neuen Mausfunktionen von iOS 14 / iPadOS 14 unterstützen. Im Programmcode einer frühen Vorabversion von iOS 14 / iPadOS 13 erhielt 9to5Mac Hinweise darauf, wie das Ganze funktioniert.

  • Kein dauerhafter Cursor: Wenn ihr ein Trackpad oder eine Maus mit einem iOS-Gerät verwendet, verschwindet der Cursor nach einigen Sekunden, in denen er nicht verwendet wird. Anders ist es beim Mac, bei dem der Cursor immer sichtbar ist. Der Cursor wird wieder angezeigt, nachdem das Trackpad oder die Maus wieder aktiviert wurde.
  • Mehrere Zeiger: Wie auf dem Mac werden je nach Ausführung mehrere Zeiger angezeigt. Ein Standardpfeilzeiger ist die meiste Zeit sichtbar, wechselt jedoch beim Überschreiben von Links zu einer Hand.
  • Rechtsklick: Gesten werden unterstützt, z. B. ein Tippen mit zwei Fingern, um mit der rechten Maustaste zu klicken.
  • Tippen zum Klicken: Tippen zum Klicken, eine Funktion, die auf dem Trackpad des Mac vorhanden ist, ist auch auf dem Trackpad „iPad Pro“ (Smart Keyboard) verfügbar.

Zudem deutet der Programmcode auf mehrere Modelle hin. Dabei könnte es sich um ein neues iPad Keyboard für das 11 Zoll und das 12,9 Zoll iPad Pro handeln. 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.