Apple Music schließt mehrjährigen Deal mit Universal Music, Sony Music und Warner Music ab

| 20:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple Music hat einen mehrjährigen Vertrag mit den weltweit großen Plattenlabels abgeschlossen. Damit sichern sich die Verantwortlichen in Cupertino neue Songs von Plattenfirmen wie Universal Music, Sony Music und Warner Music.

Apple Music unterschreibt mehrjährigen Vertrag mit Universal Music, Sony Music und Warner Music

Wie die Financial Times berichtet, konnten sich Apple Music, Universal Music, Sony Music und Warner Music auf einen mehrjährigen Vertrag einigen. Die Lizenzvereinbarungen, die in den letzten Monaten unterzeichnet wurden, ermöglichen es, dass Musik von bekannten Künstlern wie Taylor Swift, Lizzo, Adele und anderen weiterhin über Apple Music gestreamt werden kann.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass die neuen Verträge keine Apple Music Bundles mit Apple TV+ vorsehen. In den letzten Monaten gab es immer mal wieder Gerüchte, dass Apple seine Abos (Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und Apple News+) im Bundle anbieten möchte. Sollten sich die Informationen bestätigen, so ist ein Bundle mit Apple Music zumindest aktuell vom Tisch.

Von Zeit zu Zeit überprüft Apple die Verträge mit großen Plattenformen, verhandelt Lizenzgebühren und erneut die Rechte an Songs. Dieses Mal konnte Apple einen mehrjährigen Vertrag abschließen. Die genau Laufzeit ist jedoch nicht bekannt. Spotify soll es in den Verhandlungen mit den Plattenformen schwerer haben. Der Streaming-Anbieter befindet sich seit ungefähr einem Jahr in Lizenzgesprächen mit Universal Music und Warner Music. Allerdings wurden die Verträge immer nur Monat für Monat verlängert. Viel der Plattenlabels ist es, bessere Vereinbarungen zu erzielen. Erst kürzlich wurde bekannt, wieviel Geld Apple Music und Spotify pro Stream bezahlen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.