Apple schließt alle Stores in Spanien – Mitarbeiter in Santa Monica positiv auf den Coronavirus getestet

| 6:57 Uhr | 0 Kommentare

Update 08:36 Uhr: In einem ausführlichen Statement hat sich Apple zur Situation geäußert. Alle Stores weltweit (Ausnahme China) werden bis zum 27. März 2020 geschlossen. Zudem wurden weitere Maßnahmen angekündigt. (/Update Ende)

Vor Kurzem hatte Apple alle Stores in Italien geschlossen, auch die Stores in China waren vorübergehen geschlossen (diese wurden allerdings bereits wiedereröffnet). In den USA und Kanada sind alle Today at Apple Sessions abgesagt und nun wird bekannt, dass Apple als Vorsichtsmaßnahme alle Stores in Spanien geschlossen hat.

Apple schließt alle Stores in Spanien 

Aufgrund der Tatsache, dass der Coronavirus in Spanien stark verbreitet, hat sich Apple dazu entschlossen, alle elf Stores des Landes vorübergehend zu schließen.. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, um dazu beizutragen, dass sich COVID-19 nur langsam verbreitet. Genau so kommuniziert es Apple auf der Webseite (z.B. Apple Passeig de Gràcia) seiner Stores. Dort heißt es, dass Apple seine Geschäfte in Spanien zur Coronavirus-Prävention auf unbestimmte Zeit geschlossen hat. Ein Termin zur Wiedereröffnung wird nicht genannt.

In Spanien sind über 4.000 mit dem Coronavirus infiziert, über 100 sind bereits gestoben. Nach Italien hat Spanien die zweit-meisten Coronavirus-Fälle in Spanien. Dies dürfte erst der Anfang sein. Wir gehen aktuell davon aus, dass Apple in den kommenden Tagen weitere Vorsichtsmaßnahmen trifft und unter anderem weitere Stores schließt.

Apple Store Mitarbeiter in Santa Monica positiv auf den Coronavirus getestet

Ein Mitarbeiter eines Apple Stores in Santa Monica (Kalifornien) wurde positiv auf COVID-19 getestet, so TechCrunch. Der Mitarbeiter hatte seit dem 2. März und somit 10 Tage vor der Diagnose Urlaub, um sich um einen Verwandten zu kümmern.

Apple gab an, sich mit Gesundheitsexperten besprochen zu haben und den noch geöffneten Third St. Store über Nacht gründlich gereinigt zu haben. Apple schreibt

„Apples oberste Priorität – jetzt und immer – ist die Gesundheit und Sicherheit seiner Mitarbeiter, Kunden und der Gemeinden, denen wir dienen. Ein Mitarbeiter in unserem Geschäft in der Third St. Promenade in Santa Monica teilte uns mit, dass er positiv auf COVID-19 getestet wurde.  Der Mitarbeiter war seit seinem Urlaub am 2. März nicht mehr im Geschäft, um sich um einen Verwandten zu kümmern.

In Absprache mit Gesundheitsexperten haben wir eine Reihe von Schritten unternommen, um unsere Teams und Kunden zu schützen. Alle unsere Geschäfte auf der ganzen Welt haben die Protokolle für die Tiefenreinigung verbessert, und wir haben die Kundendichte in allen Geschäften weltweit aktiv reduziert, indem wir Today at Apple Sessions abgesagt und zusätzlichen Platz für Genius Bar-Termine geschaffen haben. Als Vorsichtsmaßnahme haben wir über Nacht eine zusätzliche gründliche Tiefenreinigung durchgeführt, bevor wir den Third St. Promenade Store wiedereröffnet haben.

Wir sind uns bewusst, dass dies eine herausfordernde und sich ständig ändernde Zeit für unsere globale Gemeinschaft ist, und wir denken an Menschen auf der ganzen Welt, die persönlich von COVID-19 betroffen sind, und an die heldenhaften Mediziner und Forscher, die dagegen kämpfen. „

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen