Apple Card: Kunden können Rückzahlungen zinsfrei verschieben

| 7:07 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Tagen haben zahlreiche Unternehmen nicht nur Maßnahmen getroffen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, sie haben auch Maßnahmen ergriffen um uns Endverbraucher das Leben ein Stück weit zu vereinfachen. Der Duden schenkt z.B. Schülerinnen und Schülern Learnattack für zwei Monate. Apple selbst hat auch einen Aktionsplan vorgelegt. Darüberhinaus gibt es allerdings noch weitere Maßnahmen.

Apple Card: Kunden können Rückzahlungen zinsfrei verschieben

Inhaber einer Apple Card erhielten zum Wochenende eine E-Mail, in der sie darüber informiert wurden, dass sie sich für den Fall, dass sie aufgrund der COVID-19-Coronavirus-Pandemie finanzielle Unterstützung benötigen, für ein neues Kundenunterstützungsprogramm anmelden können, mit dem sie ihre März-Zahlung überspringen können, ohne dass für diesen Abrechnungszyklus Zinsgebühren anfallen.

Um sich für den Prozess anzumelden, müssen Anwender die folgende Nachricht per iMessage an den Apple Card Support schicken: „I would like to enroll in the Customer Assistance Program.“, so informiert ein Nutzer per Reddit.

Wie eingangs erwähnt, ist dies nur eine von mehreren Maßnahmen durch Apple. So hat der Hersteller weltweit seine Stores geschlossen, die WWDC 2020 zu einem Online-Event gemacht, bislang 15 Millionen Dollar gespendet, Home Office ermöglicht und vieles mehr.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen