Sonos kündigt neue App und neues Betriebssystem (Sonos S2) an

| 14:00 Uhr | 0 Kommentare

Sonos hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Juni eine neue App, sowie ein neues Betriebssystem, das Sonos S2, auf den Markt bringen wird. Diese Neuheiten werden die nächste Generation von Produkten perfekt unterstützen.

Sonos kündigt Neuerungen an

Wir hatten bereits thematisiert, dass Sonos in letzter Zeit ein paar unglückliche geschäftspolitische Entscheidungen getroffen hat. Erfreulicherweise hat das Unternehmen seine Entscheidungen deutlich überdacht und so zum Beispiel das stark kritisierte Trade-Up-Programm erneuert. Zudem können zukünftig auch „ältere“ Geräte weiterhin genutzt werden.

Kommen wir zu den Neuerungen, sprich der neuen Sonos-App sowie dem neuen Sonos S2 Betriebssystem. Alle Sonos-Produkte, die nach Mai in den Markt eingeführt werden, werden ausschließlich mit der S2-Software und der neuen App betrieben, um Usern das beste Hörerlebnis zu ermöglichen. Dadurch bietet Sonos seinen Kunden eine stärkere Personalisierung und höher auflösende Audioformate für Musik und Heimkino. Dazu kommt eine verbesserte Audiobandbreite, sowie neue Funktionen und Optimierungen der Benutzerfreundlichkeit, die den Zugang zur Musik und allen Inhalten noch einfacher macht.

Sollten alle Produkte kompatibel sein, kann man die Sonos S2-Controller-App im Juni herunterladen und sofort damit starten. Die App für die Zukunft, die S2-App, heißt im App Store einfach „Sonos“. Da einige ältere Modelle leider nicht über genügend Speicher oder Rechenleistung verfügen, sind diese dadurch nicht für S2 kompatibel. Diese Produkte werden weiterhin über die alte Sonos-App gesteuert, welche im App-Store unter dem Namen Sonos S1 Controller gelistet ist.

Sollten Kunden sowohl alte, als auch neue Modelle besitzen, gibt es folgende Möglichkeiten:

Ausschließlich S1-kompatible Produkte im System

  • Es bleibt alles wie bisher. Kunden können ihr System weiterhin mit der S1-Controller-App steuern. Sie bekommen weiterhin Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches. Sonos wird wie bisher mit allen Partnern zusammenarbeiten, damit die Musik- und Sprachdienste so lange wie möglich funktionieren. Es können allerdings keine neuen Sonos-Produkte, die nach Launch von S2 im Juni eingeführt werden, zum bestehenden S1-System hinzugefügt werden. 

Ausschließlich S2-kompatible Produkte im System

  • Für diese Produkte muss die neue S2-App heruntergeladen werden, sobald diese im Juni verfügbar ist. Das System wird automatisch auf das neue Sonos-Betriebssystem aktualisiert und ist zukünftige für Produkte und Funktionen gerüstet. 

Für Haushalte mit einem Produktmix gibt es vier Optionen

  • Entfernung der reinen S1-Produkte vom System. Wenn nur noch S2-kompatible Produkte verbleiben, können Kunden die neue Sonos-App im Juni herunterladen und damit sofort starten.
  • Tauschen der reinen S1-Produkte gegen S2-kompatiblen Modelle. Für Kunden, die sich für diese Option entscheiden, bietet Sonos im Rahmen des Trade Up-Programmes wie bisher einen Rabatt von 30 % auf alle neuen Produkte.
  • Entscheiden sich Kunden dazu das vorhandene System mit der S1-App zu steuern, erhalten sie weiterhin Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches. Sonos arbeitet mit allen Partnern zusammen, um die Musik- und Sprachdienste so lange wie möglich aufrechtzuerhalten.
  • Trennung des Systems in zwei Teile. Sonos wird in Kürze detaillierte Informationen dazu veröffentlichen. Ein S1-System mit einem S2-System zu gruppieren, wird jedoch leider nicht möglich sein.

Klingt beim ersten Durchlesen vielleicht erst einmal kompliziert. Beschäftigt man sich etwas näher mit der Materie machen die Neuerungen in jedem Fall Sinn. Wir haben Verständnis dafür, dass ältere Produkte, in diesem Fall sind es:

  • die ursprünglichen Zone Player, der Connect und Connect:Amp (verkauft 2006 bis Ende 2015),
  • die erste Generation des Play:5 (Verkaufsstart 2009),
  • CR200 (Verkaufsstart 2009) und
  • Bridge (Verkaufsstart 2007)

ab irgendeinem Zeitpunkt neuen Funktionen etc. mehr erhalten. Mit der heutigen Ankündigung ermöglicht es Sonos, dass zukünftig auch weiterhin alte und neue Sonos-Lautsprecher betrieben werden können.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen