Apple gibt Tipps für den Remote-Einsatz im Bildungsbereich

| 7:07 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat einen neuen Support-Artikel für Lehrer und Administratoren im Bildungsbereich veröffentlicht. In der Hilfestellung wird erklärt, wie Apple-Geräte für den Remote-Einsatz fit gemacht werden und welche Lösungen die Fernarbeit einfacher gestalten können.

Fotocredit: Apple

Remote Learning mit Apple

Nicht nur Unternehmen müssen aufgrund des Coronavirus auf das Home-Office setzen, auch Bildungseinrichtungen müssen bestmöglich versuchen, den Betrieb aufrechtzuerhalten. Apple gibt in einem Support-Dokument eine umfassende Hilfestellung für den Remote-Einsatz von Apple-Geräten im Bildungsbereich. Dabei verweist das Unternehmen auf eine Vielzahl weiterer Support-Artikel, die weiter in die Materie eintauchen.

So erhalten Lehrer eine gute Übersicht zu dem Thema und Administratoren einen tiefen Einblick in die technische Umsetzung. Neben der Konfiguration des Mobile Device Managements (MDM), geht Apple auch auf Apps für die Produktivität und Zusammenarbeit ein. Dabei verweist das Unternehmen auch auf weitere Lösungen von Drittanbietern wie Google Classroom und Google Drive oder Konferenz-Tools wie Cisco WebEx sowie Zoom Cloud Meetings.

Weiterhin bietet Apple ein kostenloses Implementierungshandbuch für den Bildungsbereich, das den Einsatz der hauseigenen Classroom-App ausführlich behandelt. Classroom ist eine iPad-App, mit der Lehrer das Lernen betreuen, Arbeiten teilen und die Geräte von Schülern verwalten können.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen