Bloomberg: iPhone 12 (Pro) trotz Coronavirus im Zeitplan

| 8:45 Uhr | 1 Kommentar

Im Laufe dieser Woche hat Apple das neue iPad Pro, ein neues MacBook Air sowie einen neuen Mac mini vorgestellt. Unser Bauchgefühl sagt, dass Apple diese Neuheiten zu dem Zeitpunkt vorgestellt hat, zu dem die Ankündigung auch ursprünglich geplant war. Doch wie sieht es mit weiteren Apple-Produkten aus, die im laufenden Jahr zu erwarten sind. In erster Linie denken wir an das iPhone 12 und iPhone 12 Pro?

Bloomberg: iPhone 12 (Pro) trotz Coronavirus im Zeitplan

Nachdem Apples Retail Stores in China wegen des Coronavirus vorübergehend geschlossen waren, haben dieser mittlerweile wieder eröffnet. Apples Zulieferer und Fertigungspartner kehren langsam aber sicher wieder zur Normalität zurück. Ende des Monats soll es bei Foxconn wieder „normal“ laufen.

Bloomberg bezieht sich auf nicht näher genannte Quellen und berichtet, dass sich das iPhone 12 (Pro) nach wie vor im Zeitplan befindet, um im Herbst dieses Jahr vorgestellt und auf den Markt gebracht zu werden. Die Massenproduktion soll im Mai starten. Dann kann es theoretisch immer noch zu Verzögerungen kommen, sobald der Prozess startet.

Eingangs erwähnt wurde, das iPad Pro und Co. „pünktlich“ vorgestellt wurden. Allerdings hat Apple erwähnt, dass das Magic Keyboard erst am Mai erhältlich sein wird. Möglicherweise steht dies im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Eine Person, die in der Lieferkette von Apple arbeitet, sagte, dass nicht alle Vorgänge mit normaler Geschwindigkeit ablaufen, da der Fluss der zu montierenden Komponenten immer noch langsam ist. Es wird noch einen Monat oder länger dauern, bis sich Teile stetig durch das System bewegen, fügte die Person hinzu.

Apples Zulieferkette ist vielschichtig und erstreckt sich auf zahlreiche Länder. Die Tatsache, dass Apple momentan noch im Zeitplan ist, bedeutet nicht, dass dies in Stein gemeißelt ist. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass sich die Lage täglich ändern kann. Wer weiß, was in den kommenden Wochen noch alles passieren wird. Auf der anderen Seite wird Apple alles daran setzen, das iPhone 12 (Pro) pünktlich an den Start zu bringen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • andreas

    Wird sich nur dann keiner mehr leisten könne / wollen-> bei dieser wirtschaftlichen Katastrophe…

    20. Mrz 2020 | 10:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.