MacBook Air 2020: Benchmark-Test liegt vor

| 12:35 Uhr | 5 Kommentare

Mitte der Woche hat Apple neue MacBook Air auf den Markt gebracht. Die ersten Review sind überzeugend. Dabei loben die Tester unter anderem die Leistung des Gerätes sowie das Magic Keyboard. Apple setzt auf Intel Prozessoren der 10. Generation, inklusive 1,1GHz Dual-Core i3, 1,1GHz Quad-Core und 1,2 GHz Quad-Core i7.

MacBook Air 2020: So leistungsstark ist der neue Mac

Jason Snell von Six Color gehörte zu den ersten Journalisten, die Apple mit einem Testgerät ausgestattet hat. Ihm wurde ein 1,1GHz Quad Core i5 Gerät zur Verfügung gestellt. In seinem Review hat er auch Benchmark-Ergebnisse veröffentlich. So kam das Gerät auf 1.047 Punkte (Single-Core) sowie 2.658 Punkte (Multi-Core).

Vergleicht man die Ergebnisse mit den Geekbench 5 Ergebnisse des 2018-2019er Modells, welches lediglich mit 1,6GHz Dual Core i5-Chip (8. Generation) verfügbar war, so ist die neue Generation um bis zu 76 Prozent schneller.

Apple verkauft zwei Standard-Konfigurationen des MacBook Air. Das „kleine“ Modell ist mit Dual Core i3 Chip ausgestattet (1199 Euro). Im „großen“ Modell schlagt ein Quad-Core i5-Chip. Optional sind die Geräte such mit Quad Core i7 Prozessor verfügbar.

Kategorie: Mac

Tags:

5 Kommentare

  • Thomas

    Damit kommt das MacBook auf ca. 78% der Geschwindigkeit eines iPhones (sowohl Single als auch Multi). Bei bestimmt wesentlich mehr Stromverbrauch.

    Wird Zeit den Prozessor im MacBook mal gegen was Leistungsfäigeres zu tauschen.

    21. Mrz 2020 | 17:31 Uhr | Kommentieren
  • Adam

    Ich hab noch das 2013 Air. Sieben Jahre später denselben Preis zahlen zu müssen für nur doppelte Leistung (ausgenommen der anderen Goodies) ist schwach. Zum Schreiben, Surfen, Netflix reicht er noch ganz gut.

    22. Mrz 2020 | 14:42 Uhr | Kommentieren
    • Adam

      Aber ganz ehrlich, Air lohnt sich eigentlich nicht, lieber ein paar Euros mehr ausgeben und ein Macbook Pro (da hat man länger was davon) oder iPad (Pro). Meine Erfahrung…

      22. Mrz 2020 | 14:45 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Zum jetzigen Zeitpunkt ist das brandneue Air eher attraktiver als das fast ein Jahr alte 13″ Pro… Aber das Pro wird sicher auch bald aktualisiert.

        Dass es in den letzten 7 Jahren keine all zu gewaltigen Sprünge in der Prozessorleistung gab, kannst du Intel ankreiden… Wird spannend, ob wir in den nächsten Jahren den ersten Mac mit Apple-eigenem ARM-Prozessor sehen.

        22. Mrz 2020 | 15:10 Uhr | Kommentieren
  • Markus

    Bin mit meinem MacBook Air 2012 @macOScatalina voll zufrieden. Wird beim VideoGucken zwar schnell heiß, aber sonst läuft es einwandfrei

    15. Mai 2020 | 17:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Adam Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.