Apple veröffentlicht ARKit 3.5 – Support für LiDAR-Scanner

| 11:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple geht dieser Tage einen weiteren Schritt, um das Augmented-Reality Erlebnis zu verbessern. Vergangene Woche wurde das neue iPad Pro 2020 mit LiDAR-Scanner vorgestellt und nun steht ARKit 3.5 zur Verfügung, das der neuen Hardware gerecht wird.

ARKit 3.5 ab sofort verfügbar

Nicht erst seit heute steht das Thema AR bei Apple ganz oben auf der Agenda. Seit mehreren Jahren spricht Apple CEO Tim Cook mittlerweile davon, dass Augmented Reality das „nächste große Ding“ sei.

Apple beschreibt den neuen LiDAR-Scanner des neuen iPad Pro wie folgt

Der fortschrittliche LiDAR Scanner ermöglicht Funktionen, die es nie zuvor auf einem mobilen Gerät gab. Der LiDAR Scanner misst den Abstand zu Objekten in der Umgebung in einer Entfernung von bis zu fünf Metern, funktioniert sowohl in Innenräumen als auch im Freien und arbeitet auf der Photonenebene mit Geschwindigkeiten im Nanosekunden-Bereich. Die neuen Depth Frameworks in iPadOS kombinieren die vom LiDAR Scanner gemessenen Tiefenpunkte mit den Daten von beiden Kameras und Bewegungssensoren und werden auf dem A12Z Bionic durch Computervision-Algorithmen für ein tiefgehenderes Verständnis einer Szene erweitert. Die enge Verzahnung dieser Elemente ermöglicht eine ganz neue Klasse von AR-Erlebnissen auf dem iPad Pro.

Jede bestehende ARKit App erhält automatisch eine sofortige AR-Platzierung, verbesserte Bewegungserfassung und Personenverdeckung. Dank des neuesten Updates von ARKit mit einer neuen Szenengeometrie-API können Entwickler die Leistungsfähigkeit des neuen LiDAR Scanners nutzen, um nie zuvor mögliche Anwendungsszenarien zu ermöglichen.

Der LiDAR Scanner verbessert die Maßband App, wodurch die automatische Berechnung der Größe einer Person schneller und einfacher wird, während nützliche Vertikal- und Kanten-Orientierungshilfen automatisch angezeigt werden, damit Kunden Objekte schneller und genauer messen können. Die Maßband App ist jetzt auch mit einer Linealansicht für detailliertere Messungen ausgestattet und ermöglicht es Nutzern, eine Liste aller Messungen mit Screenshots für die spätere Verwendung zu speichern.

Ab sofort steht ARKit 3.5 zur Verfügung. Mit diesem Update wird Apple dem neuen LiDAR-Scanner gerecht. Es heißt

ARKit 3.5 nutzt den neuen LiDAR-Scanner und das Tiefenerkennungssystem auf dem iPad Pro, um eine neue Generation von AR-Apps zu unterstützen, die die Szenengeometrie für ein besseres Szenenverständnis und Objektverschluss verwenden. Und jetzt sind die AR-Erfahrungen auf dem iPad Pro mit der sofortigen AR-Platzierung und der verbesserten Bewegungserfassung und Personenerkennung noch besser – alles ohne dass neuer Code geschrieben werden muss.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.