Gerücht: Apple Watch 6 mit Touch ID und Blutsauerstoffmessung

| 20:11 Uhr | 1 Kommentar

Nachdem sich iUpdate und The Verifier erst vor wenigen Tagen zu einer neuen AppleTV-Generation geäußert haben, geht es nun um die Apple Watch und watchOS 7,

Apple Watch soll Touch ID erhalten

Was würdet ihr davon halten, wenn Apple Touch ID für die Apple Watch entwickelt? So konkret kann man die Frage sicherlich nicht beantworten, zumindest nicht, wenn man weiß, wie der Hersteller das Ganze implementiert.

Den jüngsten Gerüchten zufolge gibt es seitens Apple zwei Ansätze. Ein Weg könnte über die digitale Krone führen, während die andere Option eine Integration ins Display darstellt. Der Weg über einen ins Display integrierten Fingerabdrucksensor klingt zumindest für uns spannender. The Verifier spricht davon, dass Apple dieses Funktion angeblich für die Apple Watch Series 7 (2021) plant. Kommt 2020 bei der Apple Watch 7 zunächst der Touch ID Sensor i oder digitalen Krone?

Derzeit bietet die Apple Watch keine biometrische Authentifizierung. Anwender geben entweder eine PIN ein oder lasen die Watch von einem gepaartem iPhone entsperren. Touch ID würde zumindest eine Erleichterung dahingehend darstellen, dass der PIN deutlich seltener eingegeben werden müsst.

Gerüchte zu Touch ID im Display im Bezug auf das iPhone als Ergänzung zu Face ID gibt es schon länger. Allerdings könnte das Ganze auch bei der Apple Watch Sinn machen.

watchOS 7: Kein Support für die Apple Watch Series 2 oder älter

Weiter hießt es in dem Bericht, dass watchOS 7 nicht mit der Apple Watch 2 (2016) oder älter kompatibel ist. Im Juni im Rahmen der Online-WWDC werden wir die Neuerungen von watchOS 7 kennenlernen. Dann wird Apple auch darüber informieren, welche Watch-Modelle kompatibel sind.

Zudem gibt es Hinweise auf Wifi 6 sowie eine Blutsauerstoffmessung bei der Apple Watch. Auch an einer Schlafüberwachung soll Apple arbeiten.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Horn

    So ein Blödsinn! Wenn die AppleWatch mit dem iPhone gepaart ist, ist die Entsperrung (in der Regel ohnehin nur 1x täglich) mit deM iPhone das Bequemste. Wozu also eine zusätzliche Technik einbauen?

    28. Mrz 2020 | 16:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.