Kuo: mehrere Macs mit ARM-Prozessor ab 2021 – USB4 kommt 2022 in Macs

| 11:33 Uhr | 3 Kommentare

Seit mehreren Jahren hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple eigene Prozessoren für den Mac entwickelt. Nachdem der Hersteller bereits erfolgreich seit vielen Jahren beim iPhone und iPad auf eigene Prozessoren setzt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch eigene Prozessoren beim Mac verbaut werden. Hierzu gibt es nun eine aktuelle Einschätzung.

Kuo: Apple verbaut ab 2021 ARM-Prozessor bei mehreren Macs

Kurz vor dem Wochenende meldet sich der renommierte Analyst Ming Chi Kuo von TF Securities zu Wort und spricht über Apples Mac-Roadmap.

In der Investoreneinschätzung, die unter anderem den Kollegen von Macrumors vorliegt, spricht der Analyst von einer „aggressiven Prozessor Austausch-Strategie“. Diese soll ab dem Q4/2020 oder dem Q1/2021 Früchte tragen. Es heißt, dass Apple ab kommenden Jahr bei verschiedenen Macs auf eigens entwickelte ARM-Prozessoren setzt. Diese sollen sowohl bei den Desktop-Macs als auch bei den MacBooks zum Einsatz kommen.

Kuo geht davon aus, dass ARM-basierte Prozessoren den Wettbewerbsvorteil der Mac-Reihe erheblich verbessern. Unter anderem ermöglicht die Umstieg Apple, seine Mac-Modelle zu aktualisieren, ohne von von der Prozessor-Roadmap von Intel abhängig zu sein. Gleichzeitig könnten so die Prozessorkosten um 40 bis 60 Prozent gesenkt werden. Auch eine stärkere Differenzierung zu Windows-PCs wäre so gewährleistet.

USB4 kommt 2022 in Macs

Kuo geht zudem davon aus, dass Apple die USB 4.0-Technologie im Jahr 2022 offiziell einführen wird. Das im letzten Jahr finalisierte Protokoll enthält Assets von Thunderbolt 3 und unterstützt einen Datendurchsatz von bis zu 40 Gbit/s, eine Leistungsabgabe von bis zu 100 W sowie Abwärtskompatibilität mit älteren USB-Formaten und Thunderbolt 3 .

3 Kommentare

  • Thomas

    Kuo erzählt seit 2015 jedes Jahr das gleiche.

    Ob der irgendwann wirklich mal was richtig vorhersagt?

    27. Mrz 2020 | 15:14 Uhr | Kommentieren
    • ywoman

      Kuo trifft jedes Jahr ins Schwarze, zwar nicht mit allen Details, aber mit den wesentlichen.
      Was daran zu kritisieren ist, erschließt sich mir nicht. Erstmal bessere Connections zu den Zulieferern vorweisen, dann kritisieren!

      27. Mrz 2020 | 23:21 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Lüfterlose ARM-MacBook Airs wären für mich sehr von Interesse. Full HD Cam wäre auch gut. Sonst ist es eigentlich schon perfekt!

    29. Mrz 2020 | 17:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu S1 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.