iPhone 12: Apple-Zulieferer machen sich Sorgen über die Nachfrage

| 18:32 Uhr | 0 Kommentare

Die meisten Fabriken in China, die Geräte und Komponenten an Apple liefern, produzieren wieder Produkte am laufenden Band. Dennoch sind die Apple-Zulieferer besorgt, dass sie ihre Ziele nicht erreichen, da die Nachfrage hinter den Erwartungen zurückbleiben könnte.

Wird das iPhone 12 verschoben?

Laut Reuters sagte ein leitender Mitarbeiter eines der großen Apple-Zulieferunternehmen, dass die Bestellungen für das im März endende Quartal wahrscheinlich um 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgehen werden. Der Produktionsstart für neue 5G-iPhones wurde zudem verschoben. Die nicht näher genannte Quelle sagte jedoch auch, dass es immer noch gut möglich ist, dass Apple weiterhin an seinem Release-Plan festhält. Zumindest die Produktionsleistung sei in China kein Problem mehr, lediglich die Nachfrage könnte unter den ursprünglichen Erwartungen bleiben.

Auch wenn es erste Stimmen gibt, die vermuten, dass Apple die Veröffentlichung des iPhone 12 einige Monate verschiebt, so gehen die meisten Experten immer noch von einem Herbst-Release aus. Es bleibt jedoch dabei, dass derzeit mehrere Zulieferer besorgt sind, da die Bestellungen seitens Apple zunächst rückläufig sein könnten. Ein Apple Display-Zulieferer, der mit der Lieferung von 70 Millionen iPhone-Displays an Apple gerechnet hatte, erwägt, dieses Ziel auf 58 Millionen zu senken und die Belegschaft an seinen Apple-Produktionslinien in Vietnam zu reduzieren.

Ein Zulieferer in Malaysia erklärt, dass sich die Dinge „von Tag zu Tag“ aufgrund der anhaltenden Unterbrechungen der Lieferkette ändern. Somit ist es in dieser frühen Phase schwer, ein Bild für den Rest des Jahres zu erhalten. Einige Zulieferer rechnen erst gar nicht mit einem Nachfragerückgang. Ein Lieferant von iPhone-Sensoren teilte Reuters sogar mit, dass sich das laufende Quartal besser als im letzten Jahr entwickelt und dass ein höheres Auslieferungsvolumen zu erwarten ist.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.