Zwei iPhones und ein iPad ermöglichen „Today Show“ Übertragung

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Außergewöhnliche Zeiten machen erfinderisch. So greift auch NBCs „Today Show“ Moderator Al Roker in die Trickkiste und nutzte zwei iPhones und ein iPad für die Übertragung seiner Berichterstattung.

Home-Office bei der „Today Show“

Der Coronavirus-Ausbruch hat viele Unternehmen und Organisationen dazu gezwungen, ihre Mitarbeiter nach Möglichkeit im Home-Office zu beschäftigen. Während viele Bürotätigkeiten leicht in einer Heimarbeitsumgebung umgesetzt werden können, müssen die Rundfunkanstalten alternative Wege finden, um ihre Stars auf Sendung zu bringen, manchmal sogar live.

Am Freitag verriet NBC-Moderator Al Roker in einem Twitter-Post, dass er für seine „The Today Show“ live von außerhalb seines Hauses übertragen wird. Als er auf Sendung ging, zeigte sich eine professionelle Außenübertragung. Die Zuschauer hätten wahrscheinlich noch nicht einmal einen Unterschied bemerkt, wenn Roker nicht seinen Trick verraten hätte. So setzte der Moderator zwei iPhones und ein iPad ein, um seine Berichterstattung durchzuführen.


Roker verwendete ein iPhone 11 Pro als Hauptkamera, während ein weiteres iPhone Videostreams und Clips zeigte, die von der Produktion zur Verfügung gestellt wurden. Mit Hilfe von Apps wie LiveU wurde der Live-Feed des iPhones direkt an den Server von NBC geschickt. Neben den beiden iPhones verwendete Roker auch ein iPad als Prompter, ein LED-Leuchtpaneel und eine Kombination aus einem Sennheiser-Mikrofon sowie iRig-Hardware zur Audiobereitstellung.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.