Tim Cook hält im Mai eine virtuelle Abschlussrede für die Ohio State University

| 18:59 Uhr | 0 Kommentare

Wie die Ohio State University bekannt gegeben hat, wird Apple-CEO Tim Cook eine „virtuelle Ansprache“ für Studenten der Universität halten, die im Frühjahr dieses Jahres ihren Abschluss machen.

Fotocredit: Apple

Tim Cook hält Abschlussrede

Cook ist ein gern gesehener Gastredner, wenn die Universitäten ihre ehemaligen Studenten verabschieden. Er hat unter anderem bereits in Stanford, Tulane, MIT, der George Washington University und der Auburn University gesprochen. Apples CEO widmet sich in seinen Reden stets interessanten Themen, die die Welt bewegen und ermutigt die Absolventen bei der Gelegenheit zum Zusammenhalt und zur Empathie. Auch dieses Jahr wird Cook an einer Abschlussrede für die Ohio State University teilnehmen. Diese wird aufgrund der Corona-Pandemie jedoch nur in virtueller Form stattfinden.

Die virtuelle Zeremonie wird am 3. Mai online übertragen und später aller Voraussicht auf YouTube zur Verfügung gestellt. Cook ist in seinen Universitäts-Reden für gewöhnlich sehr direkt. So hat er beispielsweise die Industrie in einer Rede auch schon als „Chaosfabrik ohne Verantwortung“ bezeichnet. Wir dürfen somit gespannt sein, welche Themen Cook dieses Jahr anspricht. Neben der aktuellen Lage wird er womöglich auch wieder ein Kapitel seiner Vergangenheit aufschlagen, was schon in vorherigen Ansprachen für die eine oder andere Anekdote gesorgt hat.

Der Bundesstaat Ohio pflegt eine gute Beziehung zu Apple und hat 2017 eine Bildungs- und Forschungspartnerschaft mit dem Unternehmen im Rahmen der Digital Flagship-Initiative der Universität gegründet.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.