iPhone 12 Pro: aufgetauchtes Foto zeigt Triple-Kamera mit LiDAR-Scanner

| 8:15 Uhr | 5 Kommentare

Über das Wochenende ist auf Twitter ein Foto aufgetaucht, welches das iPhone 12 Pro und sein neues Kamera-Design zeigen soll. Genau wie beim iPad Pro 2020 wird Apple einen LiDAR-Scanner auf der Rückseite des Gerätes verbauen.

iPhone 12 Pro mit Triple-Kamera und LiDAR-Scanner

Twitter-Nutzer @Choco_bit hat ein Foto veröffentlicht, welches die Rückseite des iPhone 12 Pro zeigen soll. Das Original stammt augenscheinlich von Concepts iPhone und soll aus einer internen Version von iOS 14 entnommen wurden sein.

Die zu sehende Rückseite passt laut Tweet zum iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max. Zu sehen ist ein Weitwinkelobjektiv, ein Ultraweitwinkelobkektiv sowie ein Teleobjektiv. Diese drei Objektive bieten auch das iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Darüberhinaus ist ein LiDAR-Scanner zu sehen. Diesen verbaut Apple auch beim aktuellen iPad Pro 2020.

In den letzten Monaten sind immer wieder Gerüchte aufgetaucht, dass Apple bei seinen iPhone 12 Flaggschiffen auf einen LiDAR-Scanner setzt. Ob dies nur auf das iPhone 12 Pro oder auch auf die Non-Pro-Modelle zutrifft, bleibt abzuwarten.

Zudem heißt es, dass Apple bei den iPhone 12 (Pro) Modellen auf 5G und OLED-Display setzt. Es soll ein 5,4 Zoll, zwei 6,1 Zoll und ein 6,7 Zoll Modell geben. Das Design der Geräte soll ein Stück weit dm iPhone 4 ähneln.

Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple die neuen iPhone 12 (Pro) Modelle im Herbst dieses Jahres vorstellt. Aufgrund von COVID-19 könnte sich der Apple Zeitplan natürlich verändern.

5 Kommentare

  • Gast

    Wenn sie mit den Pixeln nicht ordentlich nach oben gehen
    und weiter mit ihren 12Mp rumeiern wird das nix mit Pro Kamera.
    Damit kommen sie bei DxO nicht mehr unter die die ersten 20.
    Andere wie Samsung , Xiaomie oder Huawei haben da deutlich
    mehr zu bieten.
    Schade Apple , Kameratrend vollständig verschlafen , da bringt auch
    ein Lidar System nichts mehr.

    06. Apr 2020 | 10:20 Uhr | Kommentieren
    • Fuchsschwanz

      Wer DxO als Maßstab heranzieht, hat keine Ahnung. Sorry.

      06. Apr 2020 | 12:13 Uhr | Kommentieren
    • Fuchsschwanz

      Wer denkt, viele MP sind entscheident für gute Fotos, hat keine Ahnung.
      Wer DxO als Maßstab für Kameratests heranzieht, ebensowenig.

      06. Apr 2020 | 12:16 Uhr | Kommentieren
    • Barto

      Wenn man nur die Technischen Daten runtereiert und denkt mehr kann mehr, ja kannst du machen aber dann hast du wenig Ahnung von Technik.
      Nur als Beispiel:
      Ein Auto mit 400ps ist nicht gleich schneller als eine mit 300 😉
      Das spielen viele andere Faktoren eine Rolle..

      06. Apr 2020 | 14:06 Uhr | Kommentieren
  • Jack68

    Was für ein sinnloser Kommentar, siehe https://www.androidauthority.com/12mp-camera-phones-1060776/

    06. Apr 2020 | 11:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Barto Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.