iPhone 12: weiterer Hinweis auf kleinere Display-Aussparung

| 14:45 Uhr | 0 Kommentare

Erst heute Vormittag haben wir euch auf einen neuen iPhone 12 Leak aufmerksam gemacht, der unter anderem daraufhin deutete, dass Apple bei der kommenden iPhone 12 Familie auf eine kleinere Displayaussparung für die TrueDepth-Kamera setzen wird. Nun gibt es den nächsten Hinweis auf eine kleinere Notch.

iPhone 12: Setzt Apple auf eine kleinere Displayaussparung?

Gerüchte zum iPhone 12 gibt es mittlerweile zahlreiche. Zuletzt haben wir unter anderem zu Gesicht bekommen, wie die rückwärtige Kamera bei den Pro-Modellen aussehen soll. Der selbe Twitter-Nutzer hat nun die Front des iPhone 12 veröffentlicht.

Zu erkennen, ist das Apple beim iPhone 12 auf ein ähnliches Grund-Design wie beim iPhone 11 setzt. Beim zweiten Blick fällt jedoch auf, dass die Displayaussparung erkennbar kleiner wirkt, so dass links und rechts neben der Aussparung mehr Platz zur Verfügung steht.

Gerüchte dazu, dass Apple früher oder später komplett auf die Notch verzichtet oder diese kleiner gestaltet, gibt es schon länger. In diesem Jahr könnten wir den ersten Schritt zur kompletten Beseitigung der Aussparung erleben.

Auf den neue Fotos ist allerdings ein weiteres spannendes Detail zu sehen. Auf dem Homescreen sind scheinbar nicht nur quadratische App-Icons dargestellt, sondern auch ein größerer Quadrat und schmalere Balken. Dies bestätigt zumindest die Gerüchte, dass Apple den Homescreen überarbeitet und Widgets auf diesem zulässt.

Im Juni dieses Jahres wird Apple iOS 14 im Rahmen der Online-WWDC präsentieren. Dann werden wir vermutlich erfahren, ob es eine größere Veränderung es Homescreens geben wird. Bis dahin sollten Gerüchte – wie immer – mit einer Portion Skepsis betrachtet werden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.