Apple TV+: Oprah spricht über die Auswirkungen von COVID-19 auf Afroamerikaner – kostenlos für alle Nutzer

| 13:43 Uhr | 0 Kommentare

Mit der neuen Apple TV+ Show „Oprah Talks COVID-19“ widmet sich Moderatorin Oprah Winfrey verschiedenen Themen rund um den Coronavirus. In der aktuellen Folge spricht Oprah mit mehreren Afroamerikanern und zeigt, wie sehr sich COVID-19 auf ihr Leben auswirkt.

Oprah spricht über COVID-19

Wie Business Insider erklärt, hat COVID-19 Afroamerikaner in einem hohen Maße getroffen. Die Bürgermeisterin von Chicago gab beispielsweise kürzlich bekannt, dass in der Stadt 72 Prozent der COVID-19-Todesfälle Afroamerikaner betrafen, obwohl sie nur etwa ein Drittel der Bevölkerung ausmachen. Oprah Winfrey widmet sich diesem sowie weiteren Themen in ihrer neuen Show „Oprah Talks COVID-19“ und hat hierfür über FaceTime einige Gäste geladen.

Zu den Gästen gehören CNN-Moderator Van Jones, die Bürgermeisterin von Chicago, Lori Lightfoot, die Mitarbeiterin der New York Times, Nikole Hannah-Jones, und Dr. Aletha Maybank, Chief Health Equity Officer bei der American Medical Association. Weitere Star-Gäste werden sich dem Special anschließen. So wird unter anderem Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson erwartet, die eine musikalische Darbietung geben wird.

Die neue Folge wird auf OWN (The Oprah Winfrey Network) im TV ausgestrahlt und soll zeitnah auf Apple TV+ zur Verfügung stehen. Ein Abonnement wird nicht vorausgesetzt. Als Vorschau hat die Moderatorin via YouTube einen Clip zur aktuellen Folge veröffentlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.