Apple veröffentlicht macOS Catalina 10.15.5 Beta 2 – neues Lademanagement an Bord

| 20:29 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben die zweite Beta-Version von macOS Catalina 10.15.5 für Entwickler veröffentlicht. Neben den üblichen Bugfixes und Leistungsverbesserungen hat das Unternehmen auch eine sehr nützliche Funktion für MacBooks mit Thunderbolt-3-Anschlüssen integriert, mit der die Lebenszeit der Akkus verlängert werden soll.

Neue Funktion soll den Akku schonen

Die neue Funktion soll die Gesamtlebensdauer des Akkus verlängern, indem die chemische Alterung reduziert wird. Dies wird dadurch erreicht, dass der Akku in bestimmten Fällen nicht vollständig bis zum Maximum aufgeladen wird. Ein ähnliches Feature ist bereits Bestandteil von iOS. Das vollständige Aufladen stellt eine Belastung für den Akku dar, die seine Lebensdauer im Laufe der Zeit schneller verringern kann.

Wie Jason Snell von Six Colors erklärt, analysiert die Funktion den Temperaturverlauf sowie das Lademuster des Akkus – mit anderen Worten, wird das MacBook häufig fast vollständig entladen und dann wieder voll aufgeladen, oder wird der Akku meistens voll gehalten und an das Stromnetz angeschlossen? Im letzteren Fall ist es wahrscheinlicher, dass das Lademanagement die volle Kapazität ein wenig unterschreitet, um die langfristige Lebensdauer des Akkus zu verlängern.

Apple erklärt, dass die Funktion standardmäßig aktiviert sein wird, aber dass die Benutzer sie ausschalten können. Alle Daten, die das System für die Verwaltung des Akkuzustands erfasst, werden nur lokal gespeichert und analysiert.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.