Apple Music-Chef übernimmt zusätzlich die Leitung von Beats

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Der langjährige Apple-Veteran und jetzige Chef von Apple Music, Oliver Schusser, wird ab nächsten Monat zusätzlich die Geschäfte von Beats leiten. Dabei wird er weiterhin als VP von Apple Music fungieren und sich um das internationale Musikgeschäft des Unternehmens kümmern.

Mehr Arbeit für Oliver Schusser

Eher unfreiwillig ist die Nachricht von Oliver Schussers neuen Aufgabengebiet durchgesickert. In einer internen E-Mail kündigte Apple VP Eddy Cue an, dass Schusser das Aufgabengebiet des derzeitigen Beats-Chefs übernehmen wird. Damit räumt Luke Wood seinen Posten und verlässt das Unternehmen Ende April.

Schusser wird nach wie vor das Ruder von Apple Music in die Hand nehmen und sich um das internationale Musikgeschäft von Apple kümmern. Der Musik-Streamingdienst Beats Music ging zwar in Apple Music über, mit den Beats-Kopfhörern bleibt jedoch weiter ein großes Aufgabengebiet für den Manager übrig, um das er sich nun zusätzlich kümmern muss.

Eine solche Mehrfachbelastung zeugt in der Regel von einer Notlösung. Wie es letztendlich zu den Wechsel bzw. der Neuverpflichtung kam, bleibt offen. Cue erwähnte in der internen E-Mail, dass „der Zeitpunkt der Ankündigung nicht ideal ist“, dass es aber im besten Interesse von Beats sei, „das Geschäft voranzutreiben“. Er hob hervor, dass „Apple sich weiterhin der Marke Beats und der Bedeutung der Beibehaltung seiner Rolle im Musikportfolio verpflichtet fühlt“. Cue berichtete den Mitarbeitern nicht nur über Schussers Erfolg mit der Leitung von Apple Music im letzten Jahr, sondern auch über den „Aufbau einer starken Kultur der Zusammenarbeit“.

Apple gibt die Verkaufszahlen der Beats-Kopfhörer nicht bekannt, da sie zusammen mit der Apple Watch, AirPods und anderem Zubehör in der Kategorie Wearables zusammengefasst werden. Die Kategorie „Wearables“ hat sich bei Apple stark entwickelt und erreichte im ersten Quartal 2020 einen Umsatz von 10 Milliarden Dollar. (via CNET)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.