Apple und Rogers kooperieren: 21.000 iPads für Studenten in Ontario

| 15:32 Uhr | 0 Kommentare

Apple engagiert sich seit vielen Jahren im Bildungsbereich und bietet neben der passenden Hardware auch Software und Services an. Nun haben Apple und Rogers eine Kooperation bekannt gegeben, um 21.000 Studenten in Ontario mit einem iPad zu versorgen.

Apple und Rogers kooperieren: 21.000 iPads für Studenten in Ontario

Apple arbeitet mit Rogers Communications und der Regierung von Ontario zusammen, um den Bedürfnissen von Schülern, Lehrern und Eltern gerecht zu werden, da sich viele während der Coronavirus-Pandemie darauf einstellen, von zu Hause aus zu lernen.

Stephen Lecce, der Bildungsminister, sagt, dass die Partnerschaft sicherstellen wird, dass bedürftige Schüler unabhängig von ihrer sozioökonomischen Situation die Bildung erhalten, die sie verdienen.

„Diese wichtige Partnerschaft wird es den Schülern ermöglichen, zu lernen und gleichzeitig Technologie für diejenigen zugänglich zu machen, die sie wirklich brauchen… Unsere Regierung setzt sich dafür ein, einen gerechten Zugang zu Bildung zu gewährleisten, damit jedes Kind – unabhängig von seinen Fähigkeiten, seiner geografischen Lage oder seinen sozioökonomischen Umständen – weiter lernen kann, während die Schulen geschlossen sind.“

Es heißt, dass 21.000 iPads mit Mobilfunkchip gekauft und an Studenten verteil werden. Rogers wird kostenloses LTE SIM-Karten für die iPads bereitstellen, damit die Schüler über eine Internetverbindung verfügen, die sie zum Lernen benötigen.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.