iOS & iPadOS 14: Kommt Xcode für das iPhone und iPad?

| 19:29 Uhr | 0 Kommentare

Apple könnte XCode auf das iPhone und iPad bringen. Das behauptet zumindest Enthüllungsjournalist Jon Prosser, der vermutet, dass Apple die Entwicklungsumgebung für iOS 14 und iPadOS 14 portiert. Dies würde die Entwicklungsarbeit von komplexer Software auf den Geräten ermöglichen.

Fotocredit: Apple

Xcode auf dem iPhone und iPad

Apple sieht das iPhone und insbesondere das iPad mittlerweile als vollwertigen Ersatz für einen Desktop- oder Laptop-Computer. Software-Entwickler mögen dem wohl nicht zustimmen, da die Möglichkeiten der Software-Entwicklung auf den Geräten doch sehr eingeschränkt sind. Das könnte sich jedoch bald ändern, wie Jon Prosser auf Twitter ankündigt. So wird mit iOS 14 und iPadOS 14 womöglich auch Apples Entwicklungsumgebung XCode auf dem iPhone und iPad Einzug halten.

Laut dem treffsicheren Vollzeitleaker ist XCode ohnehin bereits „in iOS / iPad OS 14 vorhanden“. Prosser erklärt, dass die Möglichkeiten „enorm“ wären und in Zukunft auch Pro-Anwendungen wie Final Cut Pro X auf dem iPad kommen könnten. Prosser zufolge soll es sich im Übrigen nicht um die bekannte Xcode-Vorschau-App handeln, die wir bereits aus iOS 13 kennen.

Bislang hat Apple iPhone- und iPad-Nutzern nicht erlaubt, in offizieller Funktion Apps direkt auf den Geräten zu entwickeln. Das naheliegendste, das Apple anbietet, ist Swift Playgrounds, eine iPad-App, die das schnelle Entwickeln und Experimentieren mit Swift lehrt, aber vor der professionellen App-Entwicklung halt macht.

‎Swift Playgrounds
‎Swift Playgrounds
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Kategorie: Apple

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.