iPhone 12 Leak: Zeichnung zeigt kleinere Notch

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

In der Nacht zu heute hat Apple Leaker Jon Prosser schematische Zeichnungen zum kommenden iPhone 12 veröffentlicht, die zeigen, dass Apple bei der kommenden iPhone Generation auf eine kleinere Displayaussparung (Notch) setzt.

iPhone 12 mit kleinerer Displayaussparung

In den letzten Wochen hat sich Jon Prosser als gut informiert hervorgetan, wenn es um Apple-Informationen ging. So nannte der Leaker schon vor Wochen den tatsächlichen Termin für die iPhone SE 2 Ankündigung. Nachdem er sich gestern Abend zu neuen AirPods äußerte, geht es nun um das iPhone 12 bzw. die iPhone 12 Familie.

Prosser hat auf Twitter zwei Fotos geteilt, die die Vorderseite des iPhone 12 zeigen. Das eine Foto zeigt eine CAD-Zeichnung, die vermutlich von einem Apple Fertigungspartner stammt. Die zweite Zeichnung scheint auf dem „Original“ zu basieren und ins reine geschrieben zu sein. Beide Fotos bzw. Zeichnungen zeigen, dass die TrueDepth-Kamera beim iPhone 12 (Pro) kompakter als bei den bisherigen iPhone-Modellen mit Face ID ist.

Das Modullayout stellt ein großes Upgrade des ursprünglichen Designs von Apple dar. Insbesondere wurde der Hörerlautsprecher über die TrueDepth-Kamera gesetzt, um in dem dünnen Displayrahmen des Smartphones zu sitzen. Dadurch wird Platz in der Aussparung frei. Bei den aktuellen iPhone-Modelle mit Face ID sitzt der Lautsprecher zwischen den TrueDepth-Komponentnen. Die anderen Komponenten rücken näher zusammen und hinterlassen so eine kleinere Displayaussparung.

Eine kleinere Notch sorgt dafür, dass links und rechts neben der Aussparung mehr Platz für das eigentliche Display bereit gestellt werden kann. Dort könnten dann weitere Informationen (z.B. Kopfhörer-Symbol etc.) untergebracht werden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.