Google Meet ist ab sofort kostenlos und für jeden verfügbar

| 7:14 Uhr | 0 Kommentare

Google Meet ist ab sofort kostenlos und für jeden verfügbar. Damit möchte es Google Unternehmen, Schulen und Privatpersonen auf der ganzen Welt einfacher machen, auch von Zuhause aus sicher zu kommunizieren, zusammenzuarbeiten und in Verbindung zu bleiben. Jetzt kann jeder mit einer E-Mail-Adresse Videokonferenzen sicher starten oder daran teilnehmen.

Google Meet ist ab sofort kostenlos und für jeden verfügbar

Google Cloud gibt heute bekannt, dass Google Meet, Googles Premium-Videokonferenzlösung, für alle kostenlos verfügbar wird. Das Angebot wird in den kommenden Wochen ausgerollt. Ab Anfang Mai kann sich jeder mit einer E-Mail-Adresse für Meet anmelden und viele der Funktionen nutzen, die den Geschäfts- und Schul-Benutzern von G Suite zur Verfügung stehen, z. B. einfaches Einladen und Bildschirmfreigabe, Echtzeit-Untertitel und Layouts, die sich an die Benutzer-Präferenzen anpassen, einschließlich der erweiterten gekachelten Ansicht.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Google wird Meet in den kommenden Wochen schrittweise für immer mehr Nutzer verfügbar machen. Möglicherweise können sie daher noch nicht sofort Besprechungen auf meet.google.com erstellen; sie können sich jedoch anmelden, um benachrichtigt zu werden, wenn diese für sie verfügbar sind.
  • Folgende Funktionen, die bis dato nur zahlenden Kunden vorbehalten waren, sind nun für jeden verfügbar: u.a. einfaches Einladen und Bildschirmfreigabe, Echtzeit-Untertitel (zunächst für Englisch) und Layouts, die sich an die Benutzer-Präferenzen anpassen, einschließlich der erweiterten gekachelten Ansicht.
  • Meet ist für eine konstant hohe Sicherheit konzipiert, auch bei stark steigenden Nutzerzahlen. Seit Januar 2020 ist die tägliche Nutzung von Meet in der Spitze um das 30-fache gestiegen. Seit April laufen über Meet drei Milliarden Minuten Videokonferenzen – und täglich kommen rund drei Millionen neue Nutzer hinzu. Seit letzter Woche übersteigt die Anzahl der täglichen Besprechungsteilnehmer von Meet 100 Millionen.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Einzelpersonen, Teams und ganze Organisationen Meet kostenlos nutzen können.

  • Einzelne Benutzer: Sobald Meet allgemein verfügbar ist, kann es jeder mit einer E-Mail-Adresse kostenlos über meet.google.com und die mobilen Meet-Apps für iOS oder Android nutzen. Nutzer können Meet verwenden, um mit jedem sichere Videokonferenzen zu planen, daran teilzunehmen oder zu starten – egal, ob es sich um einen virtuellen Yoga-Kurs, einen wöchentlichen Buchclub, ein Nachbarschaftstreffen oder einen anderen Anlass handelt, um mit anderen in Kontakt zu treten. Für die Nutzung des neuen Meet-Angebots ist ein kostenloses Google-Konto erforderlich, dessen Erstellung mit einer beliebigen geschäftlichen oder persönlichen E-Mail-Adresse nur eine Minute dauert. Dieser Schritt ist aus Sicherheitsgründen erforderlich und man muss sich nur einmal registrieren. Die mögliche Dauer für Besprechungen sind beim kostenlosen Produkt auf 60 Minuten begrenzt. Diese Begrenzung wird jedoch erst nach dem 30. September 2020 in Kraft treten.
  • Teams, die keine G Suite-Kunden sind: Für Organisationen, die noch keine G Suite Kunden sind, kündigen wir heute mit G Suite Essentials eine neue Ausgabe an, die auch Google Drive umfasst, damit Teams einfach und sicher Zugriff auf gemeinsame Inhalte haben und mit Docs, Tabellen und Präsentationen Inhalte erstellen und in Echtzeit zusammenarbeiten können. Es eignet sich hervorragend für Teams, die Zugriff auf die erweiterten Funktionen von Meet benötigen, z. B. Einwahl-Telefonnummern, größere Besprechungen und Besprechungsaufzeichnungen. G Suite Essentials ist bis zum 30. September 2020 mit allen erweiterten Funktionen kostenlos.
  • Bestehende G Suite-Kunden: Die 6 Millionen bestehenden Kunden von G Suite haben bereits Zugriff auf Meet. Administratoren müssen Meet lediglich aktivieren, indem sie die Anweisungen in unserer Admin-Hilfe befolgen. G Suite bietet Unternehmenskunden außerdem drei neue Möglichkeiten, bis zum 30. September auf Meet zuzugreifen: kostenloser Zugriff auf die erweiterten Funktionen von Meet für alle G Suite-Kunden, kostenlose zusätzliche Meet-Lizenzen für bestehende G Suite-Kunden ohne Änderung ihres aktuellen Vertrags und kostenlos G Suite Essentials für neue Unternehmenskunden.
  • Schulen und Bildungseinrichtungen: Meet ist in G Suite for Education enthalten, eine Suite von kostenfreien Google Anwendungen speziell für Schulen. Sie wird weltweit von über 120 Millionen Schülern und Lehrern genutzt für sichere virtuelle Schulstunden, Treffen zwischen Lehrern und Schülern, Elternsprechzeiten, Nachhilfeunterricht, Tutor-Stunden und mehr.
‎Google Meet
‎Google Meet
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.