Apple Watch 6: Neue Hinweise auf Schlaftracking, Pulsoxymeter und Warnung vor Panikattacken

| 20:33 Uhr | 2 Kommentare

Die Apple Watch Series 6 ist noch einige Monate entfernt, da Apples neues Wearable voraussichtlich Mitte September zusammen mit der neuen iPhone 12 Serie vorgestellt wird. Nichtsdestotrotz haben wir bisher eine Reihe von Gerüchten zur Smartwatch gesehen. Der jüngste Leak stellt nun eine Umsetzung einiger Gerüchte in Aussicht, darunter die Möglichkeit das Stressniveau zu überwachen, um Panikattacken zu verhindern.

Fotocredit: Apple

Leak deutet neue Funktionen an

Gesundheits- und Fitnessfeatures gehören zu den großen Verkaufsargumenten der Apple Watch. Von der EKG-App bis hin zur Sturzerkennung hat Apple in den letzten Jahren immer mehr Funktionen hinzugefügt, die den Benutzern helfen sollen, ein gesünderes Leben zu führen. Mit Blick auf die Apple Watch 6, zeigt ein neuer Leak, dass die nächste Generation der Apple Watch neue Funktionen enthalten könnte, mit denen auch einige Probleme der psychischen Gesundheit angegangen werden sollen.

So berichtet YouTuber Nikias Molina per Twitter, dass die Apple Watch 6 über eine „Mental Health Abnormalities Detection“ verfügen wird, also die Erkennung von psychischen Gesundheitsstörungen. Hierbei soll es sich laut den vorangegangenen Gerüchten um eine Funktion handeln, die überwacht, ob der Apple-Watch-Träger unter einem hohen Stress leidet. Anhand von weiteren Gesundheitsmessungen soll die Smartwatch erkennen, wann eine Panikattacke droht, so dass das Gerät den Benutzer vorher warnen und Unterstützung wie z.B. Atemübungen anbieten kann.

Einige weitere Verbesserungen der Apple Watch 6, die wir laut Molina erwarten können, sind ein Schlaftracking, eine längere Akkulaufzeit, einen S6-Chip und einen Pulsoxymeter, der die Sauerstoffsättigung des Blutes messen kann. Damit erhält man eine Vorstellung davon, wie viel Sauerstoff im Körper zu lebenswichtigen Organen und Geweben transportiert wird. Sobald das Level unter den normalen Wert fällt, könnte die Apple Watch den Nutzer warnen.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Plutonium

    dabei sollen doch auch die anderen appleWatch ein pulxoxymetersensor beinhalten. schade das das potential nicht ausgeschöpft wird.

    01. Mai 2020 | 21:10 Uhr | Kommentieren
  • Marco

    Gerüchte zur Freischaltung mit einem Update bis zur Apple Watch Series 4 gab es ja bereits.

    Aus technischer Sicht gibt es keine Argumente, die gegen ein Update für die Series 4 und 5 sprechen. Die verbaute Sensorik wäre hierfür jedenfalls „pulxoxymeter-ready“.

    Ob dies Apple jedoch tatsächlich umsetzt, ist die andere Frage und bleibt abzuwarten.

    02. Mai 2020 | 14:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen