Apple Card: zinsfreier Zahlungsaufschub wird verlängert

| 18:26 Uhr | 0 Kommentare

Im Sommer letztes Jahres hatte Apple seine gebührenfreie Kreditkarte „Apple Card“ in den USA auf den Markt gebracht. Um Besitzer der Apple Card während der Coronakrise zu entlasten, gewährt der Hersteller einen Zahlungsaufschub.

Apple Card: Zahlungsaufschub wird verlängert

Apple hat während COVID-19 Krise verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Endverbrauchern das Leben ein Stück weit zu vereinfachen. Unter anderem gab der Hersteller im März bekannt, Kunden ihre Apple Card Rückzahlungen zinsfrei verschieben können.

Kunden können sich für das neue Kundenunterstützungsprogramm anmelden und auch für den Monat Mai einen zinsfreien Aufschub beantragen. Somit können nicht nur die März- und April-Zahlungen übersprungen werden, sondern auch die Mai-Zahlung. Um sich für den Prozess anzumelden, müssen Anwender die folgende Nachricht per iMessage an den Apple Card Support schicken: „I would like to enroll in the Customer Assistance Program.“

Dies entbindet Kunden natürlich nicht von der Zahlungsverpflichtung, aber es gibt Anwendern eine vorübergehende finanzielle Flexibilität.

(via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.