iPad Downloads erreichten im 1. Quartal 2020 Rekordniveau

| 11:41 Uhr | 0 Kommentare

Die weltweiten iPad App-Downloads und In-App-Ausgaben verzeichneten im ersten Quartal starke Zahlen, wie die neusten Daten von Sensor Tower zeigen, wobei der Anstieg offenbar durch die neuen COVID-19-Gegebenheiten angeheizt wurde.

2,1 Milliarden Dollar für iPad-Apps

Die Zahl der Erst-Downloads von Apps, die speziell für iPadOS entwickelt wurden, überstieg im ersten Quartal weltweit 1,1 Milliarden, ein Anstieg von 40 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dieser Meilenstein markiert das erste Mal seit 2013, dass Apple ein jährliches Wachstum in dieser Größenordnung verzeichnet. Spiele- und Unterhaltungs-Apps machten im 1. Quartal 2020 den Löwenanteil der App-Store-Downloads aus, gefolgt von Bildungs-Apps. Viele Schulbezirke setzen das iPad als Werkzeug für das Lernen zu Hause während der Coronavirus-Pandemie ein.

Darüber hinaus gibt Sensor Tower an, dass die weltweiten Verbraucherausgaben für iPad Apps mit 16 Prozent den größten Anstieg im Jahresvergleich seit dem vierten Quartal 2014 verzeichneten. Die weltweiten Verbraucherausgaben für iPad Apps überstiegen im 1. Quartal zum ersten Mal 2 Milliarden Dollar. Sensor Tower schätzte die Gesamtsumme auf 2,1 Milliarden Dollar, wobei rund 76 Prozent auf Spiele entfielen.

Apples iPhone sorgte im ersten Quartal 2020 für einen ähnlichen Anstieg der App-Downloads, wobei hier die Erstinstallationen im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent zunahmen. Das Wachstum der iPhone-Apps wurde allerdings immer noch vom iPad übertroffen und die Verbraucherausgaben für iPhone-Apps lagen im Quartal sogar leicht unter dem Vorjahreszeitraum.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.