Libratone meldet Insolvenz an und sucht neuen Käufer

| 16:32 Uhr | 0 Kommentare

Der Lautsprecher-Hersteller Libratone steht offenbar vor der Pleite. So heißt es aus Dänemark, dass das dänische Unternehmen Konkurs anmelden musste. Die Marke wird euch wahrscheinlich von den Bluetooth-Lautsprechern des Unternehmens bekannt sein. Diese gehörten zu den ersten Lautsprechern, die Apples AirPlay unterstützten.

Libratone ZIPP Wireless Lautsprecher

Neue Investoren gesucht

Libratone wurde 2009 in Dänemark gegründet und war im Bereich der Bluetooth-Lautsprecher ein Vorreiter. Auch wenn die Produkte zunächst beliebt waren, so ist der Finanzrückblick eher ernüchternd. Richtig Geld verdiente das Unternehmen anscheinend nicht. Daran hatte auch der Verkauf im Jahr 2014 an eine Investorengruppe nichts geändert. Dabei hat das Unternehmen einige interessante Produkte im Portfolio, wie beispielsweise die ZIPP-Lautsprecher oder die Track Air+ True Wireless In-Ear Kopfhörer.

Kunden, die sich an den Support wenden, bekommen bereits mitgeteilt, dass das Unternehmen insolvent sei. Somit können derzeit Garantie- und Rückgabeanträge nicht bearbeitet werden, was natürlich bitter ist. Derzeit läuft die Suche nach einem neuen Eigentümer auf Hochtouren, was zumindest die Hoffnung für eine zukünftige Bearbeitung von Garantie- und Rückgabeanfragen am Leben hält. (Danke Matthias)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.