iOS-Features für den Mac: Apple will Nachrichten-App mit Catalyst-Version ersetzen

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

iMessage hat seit 2011 mehrere neue Funktionen erhalten, darunter Erweiterungen, Sticker und Nachrichteneffekte. Mac-Anwender müssen auf die Neuerungen jedoch größtenteils verzichten, da macOS im Grunde immer noch eine Basisversion der Nachrichten-App verwendet. Wie 9to5Mac berichtet, könnte sich das bald ändern. So gibt es Hinweise darauf, dass die macOS-Variante von iMessage durch eine Catalyst-Version, basierend auf iOS 14, ersetzt wird.

Fotocredit: Apple

iPhone-Apps auf dem Mac

Apple wird voraussichtlich am 22. Juni auf der WWDC 2020 seine nächste Generation von Betriebssystem-Upgrades vorstellen, einschließlich einer Vielzahl neuer Funktionen. Mit an Bord könnte auch eine neue Nachrichten-App für macOS sein, die auf der Catalyst-Version von iOS 14 zurückgreift. Diesbezüglich haben die Kollegen von 9to5Mac mehrere Hinweise in einer frühen Version von iOS 14 gefunden.

Somit würde die Mac Nachrichten-App mit dem iPhone und iPad gleichziehen und entsprechend mit Effekten, Sticker und Co. ausgestattet werden. Die Anpassung könnte auch völlig neue Funktionen bringen. Im März wurde berichtet, dass iMessage eine Vielzahl neuer Features erhalten wird, darunter Erwähnungen mit @-Zeichen, Widerrufen von Nachrichten und mehr.

Die Catalyst-Technologie ermöglicht es Entwicklern, ihre Apps von iOS auf macOS zu portieren. Obwohl Apple bereits einige Catalyst-Apps wie Sprachmemos, Podcasts und Aktien veröffentlicht hat, wurde noch keine der nativen macOS-Apps durch eine iOS-Version ersetzt – iTunes wurde eingestellt, um durch drei neue Apps ersetzt zu werden, aber die Musik-App ist immer noch eine native Mac-App.

Kategorie: Mac

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.