Spotify killt 10.000 Song-Limit in der Bibliothek

| 21:34 Uhr | 0 Kommentare

Bisher war es der Fall, dass Spotify-Nutzer „nur“ 10.000 Songs in ihrer Bibliothek speichern konnten. Während viele Anwender damit sicherlich gut zurecht gekommen sind, haben in den letzten Jahren nicht wenige Anwender gefordert, dass diese Grenze aufgehoben wird. Dies ist ab sofort der Fall.

Spotify killt 10.000 Song-Limit in der Bibliothek

Spotify hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass der Streaming-Dienst ab sofort das Limit von 10.000 Songs in der Library streicht. Demnach können Anwender beliebig viele Titel in ihrer Bibliothek hinterlegen. Damit möchte der Streaming-Dienst das Erlebnis für seine Nutzer verbessern.

Zwei Einschränkung gibt es allerdings weiterhin. Spotify-Nutzer können nach wie vor maximal 10.000 Songs auf fünf unterschiedlichen Geräten zur Offline-Nutzung herunterladen. 10.000 ist zudem das Limit für die Anzahl von Songs in einer Wiedergabeliste.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.