iOS 14: Gesprächsaufzeichnung wird es nicht geben

| 16:27 Uhr | 0 Kommentare

In weniger als zwei Wochen wird Apple im Rahmen der WWDC 2020 seine neuen Betriebssysteme vorstellen, darunter auch iOS 14. Über die gebotenen Funktionen wird nun schon länger spekuliert, wobei ein Leak bereits recht spezifische Details preisgegeben hat. Ein erwartetes Feature, von dem wir uns jedoch wahrscheinlich verabschieden müssen, ist die Gesprächsaufzeichnung. So erklärt 9to5Mac, dass die Funktion nur für die interne Fehlersuche sowie -beseitigung gedacht ist und nicht für die Öffentlichkeit verfügbar sein wird.

Keine Gesprächsaufzeichnung für iOS 14

Für iOS 14 erwarten uns einige coole Funktionen, insofern die vorangegangenen Leaks stimmen. Zu erwarten sind unter anderem ein Offline-Übersetzer, eine neue AR-App, eine Homescreen-Listenansicht, HomeKit-Verbesserungen und vieles mehr. Interessant hörte sich auch die Möglichkeit an, Audioanrufe automatisch aufzeichnen zu können. Die Funktion zeigte sich vor kurzem auf einem Screenshot auf der chinesischsprachigen Webseite ITHome.

9to5Mac erhielt Zugang zu einem frühen internen Build von iOS 14 und kann die Option zur Aufzeichnung von Sprachanrufen bestätigen. Gleichzeitig nehmen die Kollegen dem Gerücht den Wind aus den Segeln. So haben sie von Apple-Ingenieuren gehört, dass diese Funktion in iOS-internen Builds vorhanden war und nur für Debugging-Zwecke gedacht ist. Mit anderen Worten: Hier handelt es sich um eine spezielle Option für Apple-Mitarbeiter und wird den Nutzern nicht zur Verfügung gestellt.

iOS-interne Versionen bieten eine Reihe von Einstellungen, die der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung stehen, so dass Apples Ingenieure verschiedene Nutzungsszenarien simulieren und die Ergebnisse auch mit verschiedenen aktivierten Optionen vergleichen können. Diese Optionen werden im iOS-Code oft als „AppleInternal“ bezeichnet.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.