Kuo: 13,3 Zoll MacBook Pro und 24 Zoll iMac sind die ersten ARM-Macs – Ende 2020 / Anfang 2021

| 21:51 Uhr | 0 Kommentare

Niemand zweifelt ernsthaft daran, dass Apple die morgige Keynote nutzen wird, um den Umstieg von Intel zu eigenen ARM-Prozessoren für seine Mac-Familie ankündigen wird. Kurz vor dem Special Event meldet sich der renommierte Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und schlägt in die selbe Kerne wie Bloomberg.

WWDC 2020: Apple wird ARM-Chips für den Mac ankündigen

Apple wird morgen ARM-Chips für den Mac ankündigen. Lediglich der exakte Zeitplan ist noch unbekannt. Da bringt allerdings Analyst Ming Chi Kuo ein wenig Licht ins Dunkel. Demnach werden ein 13,3 Zoll MacBook Pro sowie ein 24 Zoll iMac die ersten Macs sein, die einen von Apple entwickelten ARM-Chip erhalten. Ende 2020 bzw. Anfang 2021 soll es losgehen.

(1) ARM13.3-inchMacBookPro:

The new model’s form factor design will be similar to that of the existing Intel 13.3-inch ‌MacBook Pro‌. Apple will discontinue the Intel 13.3-inch ‌MacBook Pro‌ production after launching the ARM 13.3-inch ‌MacBook Pro‌.

(2) ARMiMac:

‌ARM‌ ‌iMac‌ will be equipped with the all-new form factor design and a 24- inch display. Apple will launch the refresh of existing Intel ‌iMac‌ in 3Q20 before launching the ‌ARM‌ ‌iMac‌.

Laut Kuo wird das ARM-basierte 13 Zoll MacBook Pro beim Design dem aktuellen Modell ähneln. Das Intel-basierte 13 Zoll Macbook Pro soll komplett eingestellt werden. Der neue ARM-iMac soll über ein völlig neues Design und ein 24 Zoll Display verfügen.

Vor der Einführung des ARM-basierten iMac wird Apple den bestehenden Intel-iMac im dritten Quartal 2020 aktualisieren. Ähnliche Gerüchte haben wir in den letzten Wochen bereits gelesen. Glaubt man der Einschätzung von Kuo werden ab 2021 alle neuen Mac-Modelle mit Apple-Prozessoren ausgestattet sein und es wird rund 12 bis 18 Monate dauern, bis Apple die Überführung zu ARM-Macs abgeschlossen hat.

Weiter heißt es in der Investoreneinschätzung, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte ein nicht näher bezeichnetes MacBook mit einem komplett neuen Formfaktor und ARM-Prozessor in die Massenproduktion schicken wird. Zudem soll ein MacBook mit mini-LED-Display in der ersten Jahreshälfte 2021 erscheinen.

Die mini-LED-Displaytechnologie, die eigenen ARM-Chips sowie die Tastatur mit Scherenmechanismus wird Apple in den kommenden Jahren einen Wettbewerbsvorteil bieten, so er Analyst.

(via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen