Apple Silicon Macs erhalten neues Boot- und Recovery-Interface

| 19:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple Silicon Macs werden beim Start ein neues System für den Zugriff auf die macOS-Wiederherstellungs- und Sicherheitsoptionen einführen, so geht es aus einer aktuellen WWDC-Session hervor.

Apple Silicon Macs erhalten neues Boot- und Recovery-Interface

Aktuelle Macs mit Intel-Chip verfügen über eine Reihe von macOS-Wiederherstellungsoptionen beim Start, auf die über Tastenkombinationen zugegriffen werden kann. Beispielsweise startet Command-R Macs im Wiederherstellungsmodus und Command-Option-PR setzt das NVRAM zurück. Auf Apple Silicon Macs werden diese Tastenkombinationen durch eine Start-Manager-Oberfläche auf dem Bildschirm ersetzt.

Bei den neuen Macs mit Apple Silicon können Benutzer den Ein-/Aus-Schalter auf ihrem Mac gedrückt halten, um auf den neuen Startbildschirm zuzugreifen zu können, der Wiederherstellungsoptionen für die Neuinstallation von macOS sowie Optionen zum normalen Starten, Herunterfahren und Neustarten bietet.

Apple ersetzt außerdem den Target Disk Mode, der zum Übertragen von Daten zwischen zwei Macs verwendet wird, durch den sogenannten Mac Sharing Mode. Der Mac-Freigabemodus verwandelt das System in einen SMB-Dateifreigabeserver, der einem anderen Mac Zugriff auf Benutzerdaten auf Dateiebene bietet. Für den Zugriff auf den Dienst ist eine Benutzerauthentifizierung erforderlich.

Darüber hinaus ist Startup Disk eine neue Funktion, mit der Benutzer verschiedene Sicherheitsmodi für Startvolumes auswählen können. Die standardmäßig aktivierte vollständige Sicherheit bietet die gleiche erstklassige Sicherheit wie die iOS-Geräte von Apple und ermöglicht Benutzern das Booten von einer externen Festplatte, ohne die Sicherheit des Systems zu beeinträchtigen.

Der reduzierte Sicherheitsmodus bietet mehr Flexibilität, da Benutzer den Systemintegritätsschutz deaktivieren und alle Versionen von macOS ausführen können, einschließlich solcher, die nicht mehr von Apple signiert sind.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.