Commerzbank: Apple Pay jetzt mit Girokonten – mit der Virtual Debit Card

| 11:55 Uhr | 6 Kommentare

Seit Dezember 2019 unterstützt die Commerzbank auch Apple Pay. Bis dato mussten Commerzbank-Kunden ihre Kreditkarte in der Apple Wallet-App hinterlegen, um Apple Pay nutzen zu können. Nun bedient sich das Unternehmen eines kleinen Tricks, um Apple Pay mit Girokonten zu ermöglichen. Der Weg führt über eine Virtual Debit Card.

Commerzbank: Apple Pay jetzt mit Girokonten – mit der Virtual Debit Card

Ab sofort können Girokonto-Besitzer bei der Commerzbank Apple Pay nutzen. Der Weg hierzu führt über eine sogenannte Virtual Debit Mastercard. Um eine Virtual Debit Card zu erstellen, müsst ihr die Commerzbank Banking-App öffnen und der Schritt für Schritt Anleitung folgen. Auf diesem Weg könnt ihr die Virtual Debit Card, die direkt mit eurem Girokonto verbunden ist, hinzufügen und mit Apple Pay bezahlen.

Die Virtual Debit Card ist keine „echte“ Kreditkarte. Sämtliche Bezahlvorgänge werden direkt durchgebucht und eurem Girokonto belastet. Beachtet auch, dass das Geschäft, in dem ihr mit der Virtual Debit Card bezahlen möchtet, die Mastercard unterstützen muss.

Tipp: Aktuell gibt es bei der Commerzbank eine Promo, bei der ihr 50 Euro Startguthaben erhalten, wenn ihr ein kostenloses Girokonto eröffnen. Die Details dazu findet ihr hier.

Kategorie: Apple

Tags:

6 Kommentare

  • Guido

    Das ändert allerdings nicht an der Akzeptanz. Diese Debit Karte wird auch nur dort akzeptiert, wo bis dato auch Mastercard Kreditkarten akzeptiert werden oder sehe ich das falsch?

    Das eigentliche Problem ist doch nicht die Abrechnung über das Girokonto, sonder dass vor allem so viele kleinere Läden (Bäckereien, Eisdielen, Modelädchen etc) NUR die Girokarte (aka EC Karte) akzeptieren…

    25. Jun 2020 | 12:30 Uhr | Kommentieren
  • Zu Hause

    Doch. Auf jeden Fall. Die Debitkarte ist eine EC Karte…D.h. für das Geschäft fallen keine Kreditkartengebühren an.

    25. Jun 2020 | 14:53 Uhr | Kommentieren
    • Holger721

      Falsch. Es ist immer noch eine Kreditkarte. Welche aber direkt das Girokonto belastet.

      25. Jun 2020 | 19:21 Uhr | Kommentieren
      • Zu Hause

        Stimmt. Man hätte wohl ist den ganzen Artikel lesen müssen

        25. Jun 2020 | 22:16 Uhr | Kommentieren
  • Zu Hause

    Allerdings habe ich die Funktion wie man die Karte freischaltet in meiner Commerzbank App nicht gefunden☺️☺️

    25. Jun 2020 | 14:57 Uhr | Kommentieren
  • TechnikDieBegeistert

    Ich hatte ja immer gehofft, dass Apple Pay gegenüber den Läden völlig abgeschottet ist, sprich, es wie bei PayPal läuft: völlig egal was ich bei PayPal als Zahlungsart hinterlegt habe, wenn jemand PayPal nimmt, kann ich dort bezahlen.
    Bei Apple Pay ist das ja aber nicht so, denn der Laden muss die in Apple Pay hinterlegte Zahlungsart zusätzlich zu Apple Pay akzeptieren. Das ist doch irgendwie unbefriedigend.

    26. Jun 2020 | 0:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen